Flixbus will Elektro-Busse in Deutschland testen – Auch in den USA an den Start

SofiLayla / Pixabay


Rheinische Post:

Düsseldorf (ots) – Der Fernbusanbieter Flixbus plant eine Ausweitung seiner Tests mit Elektro-Bussen im Linienverkehr auf Deutschland. Flixbus-Mitgründer André Schwämmlein sagte der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe): „Wir testen gerade den weltweit ersten elektrischen Fernbus im Linienbetrieb zwischen Paris und Amiens. Wir wollen das Pilotprojekt bald auch in Deutschland fortsetzen.“ Schwämmlein kündigte zudem an, dass Flixbus sein Engagement auf den Schienen ausbauen wolle, nachdem bereits mit dem Flixtrain ein erster Zug zwischen Hamburg und Köln verkehrt: „Wir werden weitere Trassen beantragen. Welche das sind, geben wir im Lauf der nächsten Wochen bekannt.“ Der Flixbus-Chef kündigte an, dass das Unternehmen auch in diesem Jahr profitabel sein werde. „Wir möchten allen beweisen, dass unser Geschäftsmodell funktioniert. Wir gehen in den USA an den Start. Und wir wollen hierzulande weiter wachsen.“ In den kommenden Monaten kämen 140 neue Haltepunkte im deutschsprachigen Raum hinzu.

 

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012