Fünf neue öffentliche Toilettenstandorte in Steglitz-Zehlendorf

Fünf neue öffentliche Toilettenstandorte in Steglitz-Zehlendorf

Die letzte noch fehlende Toilette wird bis Ende November an der Argentinischen Allee Ecke Clayallee, parallel zum U-Bhf Oskar Helene-Heim, aufgebaut.

Bei der Standortsuche mussten nicht überbaubare Leitungen, zu weit entfernte Versorgungsanschlüsse, Fragen des Denkmal- oder Naturschutzes, Sichtdreiecke im Straßenraum und weitere Konkurrenznutzungen berücksichtigt werden. Für den Standort an der Sundgauer Straße wird die Beleuchtung des Parkplatzes nach einer Integration ins Landesnetz mit einem neuen Lichtmast verbessert.

Bezirksstadträtin für Umwelt, Tiefbau und Immobilien Maren Schellenberg:

Deshalb freue ich mich sehr, dass es uns trotz einiger Herausforderungen bei der Standortsuche gelungen ist, den Bürgerinnen und Bürgern ein breiteres Angebot öffentlicher Toiletten im Bezirk zur Verfügung zu stellen. Ich danke allen Beteiligten für die schnelle Umsetzung.

Die Benutzungsgebühr beträgt 0,50 Cent – es kann auch per Kredit/EC-Karte oder über die Toiletten-App „Berliner Toiletten“ bezahlt werden. Menschen mit körperlichen Einschränkungen, die den sogenannten Euro- oder auch Darmstädter Schlüssel besitzen, können die Berliner Toiletten selbstverständlich kostenfrei nutzen.

Die Kosten für die Aufstellung und den Betrieb der Toiletten übernimmt das Land Berlin. Öffentliche Toiletten sind sehr wichtig.

Original Quelle Berlin.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

Vermisst: 3-jährige Madeleine McCANN am 03.05.2007 in Praia da Luz / Portugal – Mordverdacht – Zeugen gesucht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*