Gefahrguttransporter auf A 3 mit defekter Bremse – Autobahnpolizei legt Fahrzeug vorübergehend still

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts – Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- Euro

Santos Werkzeugmaschinen UG CNC Drehmaschine Fabrikat Monforts Messepreis 7500,- Euro – Statt 9500,- €uro CNC Drehmaschine Fabrikat: Monforts Typ: RNC 3 Baujahr: 1996 Steuerung: Fanuc GE 15-T • Späneförderer • c-Achse • Angetriebene Werkzeug • […mehr]

Dienstleistungen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen

Wertheim : Unsere WerbePartner Nachrichten Testpreis Aktion – 3 Monate Werbung für 300,- € – Gültig bis 30.09.2019 – Jetzt buchen als  .pdf Datei anschauen / speichern : WerbePartner Nachrichten Test Preis Aktion Wertheimer Portal […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Hamburger 4,-Euro und Cheeseburger 4,50 Euro – Super Lecker aus 100 g bestem Rindfleisch

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren HamBurger     4,- Euro CheeseBurger 4,50 Euro Info : Abgebildete Bilder sind immer Original Bilder […mehr]

Rico_Loeb / Pixabay - Polizei / Feuerwehr im Einsatz

RÜDENHAUSEN, LKR. KITZINGEN. Am Donnerstagmittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried einen Sattelzug, der Gefahrgut geladen hatte, wegen defekter Bremsen vorübergehend stillgelegt.

 

Gegen 11:30 Uhr fiel den Spezialisten der Technischen Kontrollgruppe auf der A 3 ein Sattelzug mit türkischer Zulassung auf. Zur Kontrolle lotsten sie das Fahrzeug zum Autohof in Rüdenhausen. Neben 15 Tonnen ungefährlicher Fracht befanden sich auch über 200 Kanister mit einer umweltgefährdenden Flüssigkeit im Laderaum. Als sie die Bremsanlage des dreiachsigen Aufliegers unter die Lupe nahmen, trauten sie ihren Augen fast nicht: An einem Rad waren sämtliche Leitungen abgeklemmt. Das Rad konnte somit überhaupt nicht mehr gebremst werden. Die Beamten geleiteten das Fahrzeug zu einer Werkstatt.

Erst, nachdem der 40-jährige Fahrer, der keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, einen Nachweis über die Reparatur der Bremsanlage vorgelegt und eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro gezahlt hatte, durfte er seine Fahrt fortsetzen.

PP Unterfranken

Bilder Königsfete in Wertheim-Nassig 04.01.2013