Gegen Brückenmauer geprallt / Radfahrer mit Reh kollidiert und schwer verletzt / Reisigverbrennung außer Kontrolle

TechLine / Pixabay Notarzt im Einsatz

 

27.09.2021 – 11:40

Berichte aus dem Hohenlohekreis

Ingelfingen: Pkw von der Straße gedrängt und geflüchtet – Zeugen gesucht

Ein Pkw wurde am Montagmorgen auf der Landesstraße 1022 nach rechts von der Straße abgedrängt. Die 40-jährige VW-Fahrerin war kurz nach 5 Uhr mit ihrem Polo von Hermuthausen in Richtung Jagstberg unterwegs. Vor der Einmündung zum Segel-Flugplatz kam ihr ein anderer Pkw entgegen, der zur Hälfte auf ihrer Fahrspur unterwegs war. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, musste sie nach rechts ausweichen und kollidierte dabei mit einem Leitpfosten. Die VW-Fahrerin blieb unverletzt. Der andere Fahrzeuglenker flüchtete, um den verursachten Schaden in Höhe von mehr als 1.500 Euro kümmerte er sich offensichtlich nicht. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Künzelsau unter Telefon 07940 9400 entgegen.

Kocherstetten: Mit dem Auto gegen Brückenmauer geprallt

Die Steinmauer einer Brücke stoppte Sonntagnacht die Fahrt eines 76-Jährigen auf der Landesstraße 1045. Der Senior war mit seinem Mercedes gegen 23.30 Uhr von Morsbach Richtung Kocherstetten unterwegs. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Steinmauer der Kocherbrücke. Der Mann blieb unverletzt, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Die Brücke blieb befahrbar.

Krautheim: Reisigverbrennung außer Kontrolle geraten – Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehr wurde am Samstagnachmittag zu einem Einsatz in der Nähe von Krautheim gerufen. Kurz nach 15 Uhr meldete eine Verkehrsteilnehmerin, dass eine Hecke neben der Kreisstraße 2312 zwischen Klepsau und Laibach brennen würde. Die Feuerwehr Krautheim rückte aus. Vor Ort wurde im Gewann Laibachsweinberge festgestellt, dass eine an sich genehmigte und angemeldete Reisigverbrennung drohte, außer Kontrolle zu geraten. Trockenes Gras war neben der Feuerstelle bereits in Flammen aufgegangen. Um ein mögliches Übergreifen auf den angrenzenden Wald zu verhindern, löschte die Feuerwehr den Brand.

Schöntal: Radfahrer mit Reh kollidiert und schwer verletzt

Ein Radfahrer stieß am Samstagnachmittag bei Schöntal mit einem Reh zusammen und wurde schwer verletzt. Das Reh überraschte den 42-jährigen Radfahrer gegen 14 Uhr auf seinem Weg vom Aussiedlerhof Im Steinig Richtung Aschhausen. Das Tier querte die Fahrbahn und kollidierte mit dem Pedelec-Fahrer. Der 42-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Reh kam wohl mit dem Schrecken davon.

Kupferzell: Mehr als doppelt so schnell unterwegs als erlaubt

Die Polizei führte am Sonntag eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 19 bei Kupferzell durch. Im Bereich der Kupfersenke ist Tempo 60 erlaubt. Hier wurden in der Zeit von 11.30 bis 18 Uhr rund 1.100 Fahrzeuge gemessen, 170 Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs und müssen jetzt mit einer Anzeige rechnen. Der Schnellste von ihnen wurde mit 123 km/h gemessen, ihn erwartet, wie acht weitere Fahrzeuglenker auch, ein Fahrverbot.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 



Notrufnummern Deutschland

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*