Gegen Gewalt und Rassismus – „Instant Acts“ macht Station in Wertheim – Projekttag mit Tanz, Akrobatik und Musik

Arhivbild : Realschule Bestenheid

 

Gegen Gewalt und Rassismus wendet sich das internationale Theaterprojekt „Instant Acts“. Es gastiert am Freitag, 5. Oktober, bei der Comenius Realschule in Bestenheid. Nach internen Workshops folgt um 13.45 Uhr in der Sporthalle eine öffentliche Bühnenshow, zu der Publikum bei freiem Eintritt willkommen ist.

 

Das Ensemble von „Instant Acts“ besteht aus jungen Künstlern, die jedes Jahr weltweit neu ausgesucht werden. Gemeinsam studieren sie Szenen, Choreographien und Kompositionen zum Thema Menschenrechte, Islamophobie, Gewalt und Rassismus ein. Sie fügen alles zu einer Action-Show mit Livemusik zusammen und gehen dann damit auf Tournee. In Wertheim gastieren „Instant Acts“ im Rahmen der Integranz-Reihe.

Die Künstler von „Instant Acts“ bieten den Schülern der Klassenstufe 10 der Comenius-Realschule Workshops in folgenden Bereichen an: Jonglieren, Hula Hoop, Capoeira, Breakdance, Bollywood-Tanz, Theater, Zaubern, Beat Box, Body Percussion und Singen. Um 13.45 Uhr beginnt dann die öffentliche Vorstellung der Profi-Truppe mit einem Spektakel zwischen Zirkus und Akrobatik. Sie dauert bis 15.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Instant Acts“ ist ein internationales Theaterprojekt der kulturellen Jugendbildung. Es wird gefördert und unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg.

Quelle : Wertheim.de

Bildergalerie FotoShooting – Making of – mit Hardy Krüger junior und BMW designten Denim Bike im Wertheim Village , 14.09.2017