Gemeinsame Pressemeldung: Sachbeschädigung und Diebstahl an Synagoge – Tatverdächtiger ermittelt

Gemeinsame Pressemeldung: Sachbeschädigung und Diebstahl an Synagoge – Tatverdächtiger ermittelt

Ein 33‑Jähriger, der bislang nur wegen Delikten aus dem Bereich der Klein- und Betäubungsmittelkriminalität aufgefallen ist, gilt nun als Tatverdächtiger der am 19. November 2022 angezeigten Sachbeschädigung an und Diebstahls aus der Synagige. Die gemeinsam geführten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Staatsschutzes des Landeskriminalamtes führten zu seiner Namhaftmachung eines Tatverdächtigen. Der Mann wurde gestern vorläufig festgenommen, äußerte sich aber nicht zum Tatvorwurf. Er konnte nach den polizeilichen Maßnahmen die Dienststelle wieder verlassen. Eine politische Tatmotivation ist derzeit jedenfalls nicht erkennbar.

Vorherige Meldung der Polizei Berlin Nr. 2221 vom 19. November 2022

Original Quelle Berlin.de

Bilder Pixabay / Original Quelle

https://blaulicht-deutschland.de/vermisst-3-jaehrige-madeleine-mccann-am-03-05-2007-in-praia-da-luz-portugal-mordverdacht-zeugen-gesucht/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*