Gemeinsames Theaterstück der Wertheimer Partnerstädte – Der Eintritt ist frei

Theater , Ballet Archivbild

Internationales Treffen in Wertheim / Aufführung am Freitag

Im Rahmen des Internationalen Jugendkulturfestivals der Partnerstädte findet am Freitag, 2. Oktober, ab 18 Uhr eine Theateraufführung zum Thema „Theater ohne / mit Sprache“ statt. Beginn ist um 18 Uhr in der Aula Alte Steige. Aktuell nehmen die jeweils zwölf Jugendlichen aus Huntingdon/Godmanchester (Großbritannien), Gubbio (Italien), Szentendre/Csobanka (Ungarn) sowie aus Wertheim an Theater-Workshops teil. Dafür verbringen sie mehrere Tage gemeinsam mit vier Schauspielern der Badischen Landesbühne (BLB), die ihr Wissen an die Jugendlichen vermitteln. In dem Themenkomplex enthalten sind die Teilprojekte „Turmbau zu Babel“, „Festung Europa“, „Grenzgänger, persönliche Grenzen sprengen“ sowie „Vorurteile“.

Die Workshops bieten vier freie Mitarbeiter der BLB an. „Wir freuen uns sehr, die Stadt Wertheim in unserer Funktion als hiesiges Stadttheater bei diesem spannenden Projekt unterstützen zu dürfen“, so Ramona Parino, Leiterin der Theaterpädagogik an der BLB. Das Projektteam, bestehend aus Philip Badi Blom (Schauspieler), Judith Kriebel (Schauspielerin und Regisseurin), Annalena Lennermann (Schauspielerin und Theaterpädagogin) und Beate Metz (Schauspielerin und Theaterpädagogin) begleitet die Jugendlichen in die Welt von Performance, Pantomime und Improvisation. Dabei dürfen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst ausprobieren und ihrer darstellerischen Kreativität freien Lauf lassen. Judith Kriebel: „Es ist ein sehr spannendes Projekt, das wir da vor uns haben. Mit Jugendlichen aus Deutschland, Ungarn, England und Italien auf einmal zu arbeiten, ist gerade jetzt in der derzeitigen politischen Situation besonders interessant. Eine solch brisante Präsentation sollte man sich nicht entgehen lassen.“

Organisiert wird das Internationale Jugendkulturfestival von der Stadt Wertheim in Zusammenarbeit mit der Internationalen Partnerschaftsvereinigung Wertheim (IPW). Die Theateraufführung steht allen Interessierten offen. Der Eintritt ist frei

Stadtverwaltung Wertheim