Größere Menge Haschisch sichergestellt – Vier Tatverdächtige festgenommen

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 12.12.2017

KLEINHEUBACH, LKR. MILTENBERG. Nach einem Hinweis auf eine aktuelle Rauschgift-Beschaffungsfahrt hat die Polizei am Samstagabend einen Pkw aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten stellten in dem Fahrzeug eine größere Menge Betäubungsmittel sicher. Die vier Insassen wurden festgenommen. Zwei davon befinden sich in Untersuchungshaft.

 

Kurz nach 18.00 Uhr war der Pkw auf der B469 ins Visier einer zivilen Streifenbesatzung geraten. Die Beamten stoppten das Fahrzeug, das mit vier Männern aus dem Landkreis Miltenberg besetzt war. Die Polizisten nahmen den Pkw genauer unter die Lupe und entdeckten im Innenraum rund 400 Gramm Haschisch. Das Rauschgift wurde sichergestellt und die vier Insassen, die allesamt im Landkreis Miltenberg wohnhaft sind, vorläufig festgenommen.

Die Tatverdächtigen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren verbrachten die folgende Nacht in Hafträumen der Polizei, bevor sie am Sonntag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vorgeführt wurden. Dieser erließ gegen die jungen Männer Untersuchungshaftbefehle wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Ein 18- und ein 19-Jähriger wurden nach der Vorführung in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Haftbefehle gegen die anderen beiden Tatverdächtigen im Alter von 17 und 22 Jahren wurden unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die noch andauernden Ermittlungen werden von der Kripo Aschaffenburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.

PP Unterfranken

Bildergalerie 195.Michaelismesse Wertheim vom 2.Firmenabend Donnerstag 06.10.2016