Grüne: Etatentwurf der EU-Kommission führt Bauern auf Holzweg

Zonc_Photos / Pixabay


NOZ:

Osnabrück (ots) – Grüne: Etatentwurf der EU-Kommission führt Bauern auf Holzweg

Bundesvorsitzender Habeck kritisiert geplante Kürzungen im Agrarbereich

Osnabrück. Der Grünen-Bundesvorsitzende Robert Habeck hat die im Etatentwurf der EU-Kommission für die Jahre 2021 bis 2027 geplanten Kürzungen im Agrarbereich kritisiert. Das ginge „in die falsche Richtung“, sagte Habeck der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Den Grünen-Chef stört, dass Brüssel bei den Zahlungen an die Landwirte unterschiedlich hoch kürzen will: Während die Direktzahlungen, die sich nach der Betriebsfläche richten, im Schnitt nur um zwei und in Deutschland um vier Prozent sinken sollen, schrumpft der EU-Topf für den Vertragsnaturschutz, Ökolandbau und Gewässerschutz nach Habecks Angaben gleich um 15 Prozent. „Es muss genau umgekehrt sein“, kritisierte Habeck. Denn dann würde Brüssel für die Bauern „einen Anreiz zum Schutz der Umwelt, Artenvielfalt und Tiere schaffen“. Dass die EU dies verkenne, sei bedauerlich: „Damit führt sie die Bauern auf den alten Holzweg.“

 

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012