Hetzt ein sogenannter „Russland Deutscher“ gegen Emigranten auf ? – Volkshetze oder Normale Demo ?

Was passiert in Wertheim ?

Nach Brandanschlag auf Turnhalle am Wertheim-Reinhardshof , Hakenkreuze an Hauswänden jetzt auch noch Aufruf gegen Emigranten und gegen die Polizei ?

Wertheim ist Bunt und bleibt Bunt.Verbrecher werden bestraft und alle Bürger werden von der Polizei geschützt , sie verstuschen nichts ! Da gibt es keine Ausnahmen ! Das müssen auch solche Menschen wie dieser Alexander auch endlich mal akzeptieren , einer der selber Emigrant ist hetzt ziemlich offensichtlich direkt gegen Emigranten ?  , das klingt einem auf den ersten Blick bischen Paradox , nur wenn dahinter sich nicht möglicheweise  Rassen und Religionfeindliches Gedankengut verstecken würde .

Wir hoffen das die Stadt Wertheim , die Wertheimer Polizei da ein Machtwort spricht und diese Demo in dieser Weise nicht genehmigt bzw. Ihre Genemigung wideruft .Demonstrationsrecht steht uns allen zu aber es darf dabei keine Volkshetze betrieben werden !

Lieber Wertheimer Bürger  , alle Wertheimer Bürger , Gebürtige Bürger , Neubürger , Altbürger , Besucher lasst euch nicht von irgendjemanden aufhetzten.Wir sind nämlich alle Wertheim.

Wertheim war Bunt und bleibt Bunt !!!

Alexander Volkshetze 27.01.2016 Vertuscht

Willkommen in Wertheim reagiert mit diese Stellunghahme :

Der Verein „Willkommen in Wertheim e.V.“ möchte am liebsten den unsäglichen Aufruf von Alexander Obert ignorieren, aber leider scheint es so zu sein, das seine haltlosen Anschuldigungen und bösartigen Diffamierungen von Mitmenschen, bei einer bestimmten Gruppe von schon etwas länger hier lebenden Menschen Beachtung finden.
In dem Aufruf wird sich hier in Wertheim aufhaltenden Asylbewerbern und Flüchtlingen Vergewaltigung und Gewalt an Frauen und minderjährigen Mädchen unterstellt. Dass hier keine sexuellen Belästigungen durch Flüchtlinge belegt sind, stört ihn nicht, vielmehr fordert er Strafen für die imaginären Täter. Um seine böswilligen Beschuldigungen aufstellen zu können, beschuldigt er die Polizei, sie vertusche auf Anweisung der Politik solche Vorfälle.
Als Wertheimer Bürger nehmen wir es nicht hin, dass unser Gemeinwesen durch solche Verleumdungen diskreditiert wird. Eine Demonstration, zu der bezeichnenderweise mit der Bitte aufgerufen wird, nicht alkoholisiert zu erscheinen, ist für uns nicht tolerabel. Wertheim steht für Vielfalt und Toleranz, die wir gegen jede Art von Fremdenfeindlichkeit und Pöbelei verteidigen.

Willkommen in Wertheim

www.facebook.com/freundeskreiswillkommen   

.red






2 Kommentare

  1. Was ist das denn für eine Überschrift?
    Sobald es eine Demo gibt und diese nur im entferntesten gegen Asylanten gerichtet ist, wird dies als „Hetze“ bezeichnet. Das ist eine Unverschämtheit vom Autor. Aber wie er richtig schreibt, handelt es soch doch vielmehr um Emigranten, also Wirtschftsflüchtlinge und keine Asylbewerber im gesetzlichen Sinne. Schließlich kamen Sie ja alle aus einem sicheren Drittland. So steht es im Grundgesetz, das aber in diesem Punkt außer Kraft gesetzt ist.

Kommentare sind deaktiviert.