Kinderuni Wertheim: Chemie überall ?! – Juniorstudenten erfahren vieles über chemische Reaktionen

[easy-social-share buttons="facebook,whatsapp,messenger,twitter,google,mail,more,pinterest,tumblr,vk,love,xing,blogger,aol,livejournal" morebutton="1" morebutton_icon="plus" counters=1 style="button" point_type="simple"]

Kinderuni Wertheim: Chemie überall?!

Juniorstudenten erfahren vieles über chemische Reaktionen

Wertheim. In allen Lebensbereichen spielt die Chemie eine zentrale Rolle. Dabei treten sogar dort chemische Reaktionen auf, wo sie keiner erwartet. Während des nächsten Vortrags der Kinderuni Wertheim können die Kinder in diese spannende Wissenschaft eintauchen. Die Kinderuni ist eine Kooperation zwischen den Forscherkids Wertheim und der Stadtbücherei.

Am 1. April 2017 von 10.30 bis 12 Uhr referiert Prof. Dr. Ekkehard Geidel (Fakultät für Chemie und Pharmazie der Universität Würzburg) zum Thema: „Chemie überall?!“
Warum bitzelt es auf der Zunge, wenn man an einer Brausetablette leckt? Oder wieso ist das Feuerwerk an Silvester eigentlich bunt? Das sind nur zwei Fragen die in diesem Vortrag beantwortet werden. Hinter alldem stecken chemische Reaktionen. Aber was ist eigentlich eine chemische Reaktion und was passiert dabei? Das werden die Juniorstudenten in der Vorlesung mit allen Sinnen erfahren. Gemeinsam unternehmen sie dabei eine gedankliche Reise mit vielen Experimenten durch den Tag eines jungen Alchemisten. Das sind so etwas wie die Vorgänger heutiger Chemiker, die es bereits im ersten Jahrhundert nach Christus gab.
Die Kinderuni richtet sich hauptsächlich an Juniorstudenten von acht bis zwölf Jahren. Jüngere und ältere Kinder mit Interesse am Thema sind aber willkommen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Der Vortrag findet im Chemieraum der Hector Kinderakademie Wertheim an der Grundschule Reinhardshof, Theodor-Heuss-Straße 9 (Oberer Eingang) statt.

Die Kinderuni Chemie wird durch die Hector Kinderakademie Wertheim und die Universität Würzburg unterstützt.

 

Forscherkids Wertheim ,

Birger-Daniel Grein