Kirchenasyl – Die Nordkirche gewährt zurzeit 35 von der Abschiebung bedrohten Flüchtlingen Kirchenasyl

Skitterphoto / Pixabay


Schweriner Volkszeitung:

Schwerin (ots) – Die Nordkirche gewährt zurzeit 35 von der Abschiebung bedrohten Flüchtlingen Kirchenasyl in MV, wie die Bischofskanzlei exklusiv der Schweriner Volkszeitung mitteilte. Kirchenasyl gewährt wird grundsätzlich jenen Menschen, deren Leib und Leben durch eine Abschiebung bedroht wäre oder die nicht hinnehmbare soziale und psychische Härten ertragen müssten. Ziel ist, dass die Flüchtlinge doch ein Bleiberecht in Deutschland erlangen. Durch den Aufenthalt in kirchlichen Räumen sind sie weitgehend vor einem Zugriff der Polizei geschützt. Ende 2017 hatten 41 Ausländer den Schutz der Kirche in MV beansprucht. Laut einer Auflistung des Innenministerium stammten die meisten Menschen im Kirchenasyl aus dem Iran (20), Afghanistan (6) Albanien, Ukraine und Eritrea (jeweils 4).

 

Original-Content von: Schweriner Volkszeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012