Kommentar: Die Gewalt ist zurück – Konflikt zwischen irisch-katholischen Nationalisten und protestantischen Unionisten

WerbePartner Nachrichten

Bekleidung

Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim – Neue Ware Eingetroffen – Herbstangebote – Riesenauswahl – Auch Sonntags geöffnet (siehe Bilder )

Werbung Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim LagerVerkauf Maingasse 9  (in der  ehemalige Adler Apotheke / FußgängerZone   neben Lindt ) auf ca. 150 m² –  Lagerverkauf Preise und Schnäppchenangebote.   – NEUE WARE EINGETROFFEN – Siehe […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren Chicken Wings Menü mit Pommes Frites oder Salat + Erfrischungsgetränk 8,- Euro Chicken Wings und […mehr]

Gastronomie

Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren

  Anzeige Schlemmer Express Wertheim Eichelgasse 3 in der FußgängerZone , nur ca. 10m vom Marktplatz entfernt.   Öffnungszeiten : Montags – Samstags 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr , Sonntags  11:00 Uhr bis 20:00 ( […mehr]

TuendeBede / Pixabay

Rheinische Post

Düsseldorf (ots)

Eine junge Frau stirbt in der nordirischen Stadt Londonderry durch einen Schuss, der vermutlich von einem irischen Nationalisten abgefeuert wurde. Die blutige Gewalt in Nordirland ist damit zurück, noch bevor es zum EU-Austritt Großbritanniens gekommen ist. Selbst ohne Brexit zeigt sich: Der seit Jahrzehnten schwelende Konflikt zwischen irisch-katholischen Nationalisten und protestantischen Unionisten kann jederzeit wieder aufbrechen. Der sinnlose Mord an der jungen Journalistin bringt eine neue Qualität der Gewalt. Er macht nur allzu deutlich, dass es keinen harten Brexit und keine scharfe Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem zu Großbritannien gehörenden Nordirland geben darf. Würden die Schlagbäume zurückkehren, würden sich beide Teile wieder voneinander entfremden. Deshalb darf es nicht zum ungeordneten Brexit ohne Vertrag kommen. Die EU handelt gleichwohl richtig: Der im Unterhaus umkämpfte Backstop, der eine offene, „grüne“ Grenze sichert, muss unverhandelbar bleiben. Die Brexiteers agieren fahrlässig, weil sie die Rückkehr des Konflikts bewusst in Kauf nehmen.

 

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012