Kommentar zu Apple – Größte Geldmaschine aller Zeiten

Free-Photos / Pixabay


Mitteldeutsche Zeitung:

Halle (ots) – Seit Steve Jobs 1997 das Ruder bei dem damals kurz vor Pleite stehenden Unternehmen herumgerissen hat, ist es zu einer der größten Geldmaschinen aller Zeiten geworden. Profite und Renditen sind gigantisch, weil Apple Millionen Menschen dazu gebracht hat, maßlos überteuerte Smartphones zu kaufen. Zuletzt das iPhone X, das hierzulande pro Stück mehr als 1 100 Euro kostet. Zudem weiß der Konzern, Steuern geschickt zu umgehen. Die Erfolge von Apple wirken wie ein selbstverstärkender Effekt. Der Höhenflug des Aktienkurses hat immer mehr Anleger angezogen. Das birgt enorme Risiken, weil das Geschäft mit Smartphones extrem schnell ist und weil zugleich die Erwartungen an Apple ins Unermessliche gestiegen sind. Ein Fehlgriff bei neuen Modellen und die schöne Apple-Welt bricht zusammen.

 

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012