Kommentar zu Trumps Sanktionspolitik gegenüber dem Iran und Russland

Gellinger / Pixabay


Stuttgarter Nachrichten:

Stuttgart (ots) – Es gibt nur einen Weg: Wenn sich die USA nicht mehr an die Regeln im internationalen Handel halten, müssen die Handelspartner darauf mit aller Härte antworten. Nur diese Sprache scheint Trump zu verstehen. Ihm muss vor Augen geführt werden, dass es ein hochriskantes Spiel ist, sich mit allen Partnern gleichzeitig anzulegen. Tatsächlich liegt Washington nicht nur mit Europa, Japan, China und Russland im Clinch. Trump ist auch dabei, die Regeln des nordamerikanischen Freihandelsabkommens Nafta mit Mexiko und Kanada auszuhebeln. Er begibt sich in einen ökonomischen Mehrfrontenkrieg, ohne dafür ein Konzept zu haben. Noch halten sich die wirtschaftlichen Folgen in Grenzen. Falls sich aber das internationale Handelsklima eintrübt, wäre das für die USA ein Bumerang.

 

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*