Kupferzell: Großfahndung nach Bankräuber – Täterbeschreibung -Zeugen gesucht

Archivbild Polizeihubschrauber im Einsatz

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

 

Nach einem Bankraub in Kupferzell leitete die Polizei am Donnerstagmorgen eine Großfahndung ein. Ein Unbekannter trat um 8.15 Uhr von hinten an eine Bankangestellte heran und sprühte ihr Reizgas ins Gesicht. Dann raubte er Taschen mit einer größeren Summe Bargeld. Die genauen Tatumstände können aus ermittlungstaktischen Gründen nicht genannt werden. Nach der Tat flüchtete er mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Der Täter hatte entweder einen schwarzen Vollbart oder ein Tuch im Gesicht, das konnte die Überfallene in der Eile und wegen des Reizgases in den Augen nicht genau sehen. Der wahrscheinlich 25 bis 30 Jahre alte Mann südosteuropäischen Aussehens hat kurze, schwarze Haare und ist 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er war bekleidet mit einer grauen Jogginghose mit Bünden an den Hosenenden. Die Oberbekleidung und die Schuhe waren schwarz. Trotz einer Fahndung mit mehr als zehn Streifen und einem Polizeihubschrauber konnten keine weiteren Erkenntnisse über den Täter gewonnen werden.

Die Ermittler haben folgende Fragen:

   -	Wem ist in der Zeit zwischen 7.30 und 8.30 Uhr in Kupferzell ein
Mann mit dieser Beschreibung aufgefallen?
   -	Kann jemand den Täter näher beschreiben?
   -	Hat jemand gesehen, ob er in ein Fahrzeug gestiegen ist, oder 
stand zur Tatzeit in Kupferzell ein verdächtiges Fahrzeug?
   -	Hat jemand sonstige Hinweise?

Zeugen möchten sich bei der Kriminalpolizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1