Landkreis Miltenberg : Freude im Kreisaltenheim über Förderung der Stiftung Altenhilfe

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : Bearbeitungszentrum-Vertikal – Fabrikat: Haas – Baujahr 2018 – Preis 41.000,00 Euro

Bearbeitungszentrum-Vertikal Fabrikat: Haas Typ: VF 2 EU Baujahr: 2018 Steuerung: Haas Spindelstunden 197:54:22 Einchaltstunden 1379:25:08 Innenkühlung durch Spindel Späneförderer 20-Fach werkzeugwechsler Technischen Details: x-Achse: 762mm y-Achse: 406mm z-Achse 508mm Tischgrösse 914x356mm Werkstückgewicht 1361 kg Spindelaufnahmen […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro

CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro   CNC Fräsmaschine Fabrikat: MAHO Typ: 600E Baujahr 1991 Steuerung: CNC 432 Version 70v • Einschaltstunden: 12000h Technischen Details: x-Achse: 600mm y-Achse: 450mm […mehr]

eisenstier / Pixabay

 

Ruhesessel, Hebelifter, Cosy Chairs, Bastelmaterial, Kostenzuschüsse für Ausflüge – die Stiftung Altenhilfe fördert Senioreneinrichtungen in vielfältiger Weise. Beim Sommerfest des Kreisseniorenheims Amorbach erfreuten sich die Bewohnerinnen und Bewohner sowie ihre Gäste am Auftritt des Schlagersängers Michael Korn. Sein Auftritt wurde ebenfalls durch eine Zuwendung der Stiftung möglich.

2019/182_altenhilfe_amorbach
Zahlreiche Gymnastikgegenstände, die die Bewohnerinnen und Bewohner des Kreisaltenheims Amorbach in ihrer Mobilität fördern (im Vordergrund), hat die Stiftung Altenhilfe bereits finanziert, nun konnte dank finanzieller Förderung der Schlagersänger Michael Korn im Kreisaltenheim auftreten. Über die segensreiche Wirkung der Stiftung Altenhilfe freuten sich (von links) Manuela Eichhorn, Michael Korn, Peter Schmitt und Andrea Markert (stellvertretende Leiterin des Altenheims). Quelle : Landkreis-Miltenberg.de

Manuela Eichhorn (Leiterin des Sozialen Dienstes) erklärte den Gästen im schattigen Außenbereich der Einrichtung, dass man das Sommerfest auch dazu nutzen wolle, auf die Leistungen der Stiftung Altenhilfe hinzuweisen. „Viele Dinge in unserem Haus hätten wir nicht, gäbe es nicht diese wunderbare Stiftung“, sagte sie unter Beifall aller Gäste. Die an die Stiftung gestellten Förderanträge hätten in den letzten Jahren ganz im Zeichen des Erhalts und der Förderung der Mobilität gestanden, berichtete sie und wies unter anderem auf den Aktivpark in der Außenanlage hin, der von der Stiftung mit 4.000 Euro gefördert worden sei. Mit dem MemoMoto sei die Digitalisierung in das Kreisaltenheim eingezogen, verwies sie auf den Ergometer, den die Bewohnerinnen und Bewohner per Pedale oder mit dem Arm bedienen können und mit dem sie ihre Heimat auf einem Bildschirm „erradeln“ können. Hierzu habe die Stiftung Altenhilfe 5.000 Euro zugeschossen, für den Oldtimerausflug 1.000 Euro, dazu gebe es Zuschüsse für Bastelmaterial, aber auch für Künstler wie Therapieclowns, Theaterspieler und den Schlagersänger Michael Korn.
Bürgermeister Peter Schmitt, der für die Stiftung Altenhilfe als Pate des Kreisseniorenheims fungiert, überbrachte Grüße vom Kuratoriumsvorsitzenden Landrat Jens Marco Scherf.

Die Stiftung Altenhilfe finanziere viele Dinge, die sonst von keinem Kostenträger bezahlt werden, die aber den Menschen die Führung eines würdigen Lebens im Alter erleichtern, erklärte er. Die 40 Cents pro Einwohner, die jede Kommune und der Landkreis pro Jahr geben, seien gut angelegt, so Schmitt überzeugt. Die von Roland Schwing im Jahr 1992 gegründete Stiftung habe bislang rund 2,5 Millionen Euro an Förderungen bewilligt. Das Kreisaltenheim Amorbach habe dabei vielfältig profitiert und im Laufe der Jahre Förderungen von insgesamt 374.000 Euro erhalten; alleine im letzten Jahr seien es 11.000 Euro gewesen.

Nach Schmitts kurzer Ansprache verbrachten die Gäste des Sommerfests noch einige schöne Stunden, die von Michael Korn und drei jungen Begleitsängerinnen musikalisch umrahmt wurden. Selbst geschriebene Schlager, aber auch bekannte Lieder aus den 50-er Jahren zum Mitsingen erfreuten alle Zuhörerinnen und Zuhörer, so dass das Sommerfest am Ende mit ausschließlich zufriedenen Gesichtern endete.

Original Quelle : landkreis-miltenberg.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke