Landkreis Miltenberg : Landkreis Miltenberg – Pressearchiv


Das Kulturreferat des Landratsamtes Miltenberg hat im letzten Jahr ein Märchen-Kunst-Projekt mit einigen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Landkreis ins Leben gerufen. Das Projekt richtet sich im Besonderen an Schulen und Kindergärten und soll diesen als ein Ersatz für die Besuche in der Ausstellung in der Kochsmühle, die im letzten Jahr leider nicht stattfinden konnte, dienen und Kinder und Jugendliche zur kreativen Arbeit motivieren und eine Ergänzung zum Kunstunterricht darstellen.

Da auch das Märchen-Kunst-Projekt in einer Zeit entstanden ist, in der es darum ging, Abstand zu halten und Kinder und Jugendliche zu Hause bleiben mussten, ist das entstandene Material des Projektes in digitaler Form über das Medienzentrum abrufbar und damit den Schulen und darüber den Kindern und Jugendlichen gut zugänglich.

In verschiedenen Videos werden Märchen der Gebrüder Grimm gelesen („Vorlesestunde“) bzw. stellen Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis Kunstwerke zu den Märchen vor („Kunststunde“). Die Künstlerinnen und Künstler geben in den Videos Informationen und Tipps zu Werkfindung, Umsetzung, Materialien und Techniken. Wichtig ist dabei, dass ein eigenes Werk mit den vorhandenen Materialien entstehen kann – mit Bleistift, Papier, Aquarellfarbe, Buntstift oder was sich sonst noch zu Hause findet.

Durch die digitale Aufarbeitung und das Bereitstellen der Videos über das Medienzentrum Miltenberg lässt sich das Material auch für den Distanzunterricht verwenden und als Ergänzung z. B. im Kunst- oder Deutschunterricht nutzen.

Als weiterer Anreiz stellt das Projekt die Grundlage für den Schaefler-Preis 2021 dar – der leider auch nicht in gewohnter Form stattfinden werden kann. Da im Herbst 2020 keine Ausstellung in der Kochsmühle mit Führungen für Kinder und Jugendliche möglich war, sind dort auch keine Bilder entstanden, die für den Schaefler-Preis nominiert werden könnten. Das Märchen-Kunst-Projekt bietet den Schulen und Kindergärten nun auf eine andere Art und Weise die Möglichkeit, künstlerisch aktiv zu werden und die dabei entstandenen Arbeiten über die Schule beim Landratsamt bis zum 26. Februar (Fristverlängerung!) einzureichen. Die Nominierung für den Schaefler-Preis richtet sich nach der Anzahl der eingereichten Werke. Sollte diese nicht ausreichend sein, gehen die eingereichten Werke nicht verloren, eine Ausstellungsmöglichkeit, in der die Werke sichtbar werden, soll es dennoch geben.
Beteiligte Künstler*innen:

  • Christiane Leuner – Die Gänsemagd
  • Jutta Walter – Hans im Glück
  • Joachim Weissenberger/Cornelia König-Becker – Der Eisenhans – Von dem Fischer und seiner Frau

Vorlesestunde:
Juliana Fleischmann 

Die Videos der „Kunststunde“ sind auch ohne die Beschäftigung im Klassenverbund bzw. über die Schule auch außerhalb des Medienzentrums über YouTube-Kanal des Landratsamtes abrufbar.

Für weitere Informationen und bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Kulturreferat des Landratsamtes, Frau Fleischmann, Tel.: 09371 501-503, E-Mail: kultur@lra-mil.de.

2021/49_Collage_Jutta_Walter
Collage Jutta Walter

2021/49_Joachim_Weissenberger_Wassermann
Wassermann Joachim Weissenberger



Original Quelle : landkreis-miltenberg.de

https://wertheim24.de/bildergalerie-baustelle-vollsperrung-der-wertheimer-tauberbruecke/