Landkreis Miltenberg : Sonnige Auftaktveranstaltung »Saubere Flur« in Großheubach

eisenstier / Pixabay

 

Großheubach. Die Sonne lachte vom Himmel und gab so die besten Voraussetzung für die Auftaktveranstaltung der Aktion »Saubere Flur« am Freitagmorgen in der Grund- und Mittelschule Großheubach. Im Vorfeld des landkreisweiten Aktionstags, der am heutigen Samstag, 30. März, zum 19. Mal stattfindet, von der kommunalen Abfallwirtschaft koordiniert in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden, war Landrat Jens Marco Scherf gekommen, um einige Grußworte zu sprechen.

2019-03-29_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Mit Elan startet Landrat Jens Marco Scherf in seinen Grußworten die Aktion »Saubere Flur« in der Grund- und Mittelschule Großheubach. Quelle : Landkreis-Miltenberg.de

»Wer will fleißige Flurschützer sehen, der muss nach Großheubach gehen, …denn ab jetzt wird auf Umweltschutz gesetzt…«, sangen die rund 170 Schüler zu Beginn. Sie hatten Eimer, andere geeignete Behältnisse und Zubehör zum Mülleinsammeln dabei, waren also bestens gerüstet, um zu sammeln, was die Menschen an Abfall in der Landschaft hinterlassen hatten.

Schulleiterin Ulrike Maier freute sich über die rege Beteiligung und wünschte den fleißigen Flurschützern gutes Gelingen. Als Belohnung stellte sie eine Vesper mit heißen Würstchen in Aussicht, die für 11.15 Uhr geplant war, als die Schüler von ihrer Exkursion zurückerwartet wurden. »Ich strahle mit der Sonne!«, äußerte sich ein begeisterter Landrat und sagte, dass in der Großheubacher Grund- und Mittelschule »ganz tolle junge Menschen« zu sehen seien. Zufällig war die Auftaktveranstaltung zeitgleich auf die wöchentliche Initiative »Fridays for Future« gefallen, in der Schüler europaweit für den Klimaschutz auf die Straße gehen und dem Unterricht fernbleiben.

2019-03-29_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Schüler unterwegs: Gut ausgerüstet starten die Schüler der Grund- und Mittelschule Großheubach zur Aktion »Saubere Flur« Quelle : Landkreis-Miltenberg.de

Das Müllaufsammeln hatte einen Bezug zu der Bewegung, wenngleich das Versäumen des Unterrichts von höchster Stelle genehmigt war. Die Kinder zeigten ein starkes Umweltbewusstsein in ihren Antworten auf die von Jens Marco Scherf gestellten Fragen. Einmütiger Tenor: Plastikmüll vermeiden, Müll sachgemäß entsorgen und die Umwelt schützen.

Großheubachs Bürgermeister Günther Oettinger lobte die Aktion und kündigte an, dass er ab Montag ein besonderes Augenmerk auf einen sauberen Schulhof habe, denn auch das gehöre zum Umweltschutzgedanken. Mit dabei bei der Auftaktveranstaltung »Saubere Flur« waren auch Abfallberater Gustl Fischer und Thomas Bräutigam als zuständiger Sachgebietsleiter der kommunalen Abfallwirtschaft im Landratsamt, um mit ihrer Anwesenheit die Bedeutung der Aktion zu unterstreichen.

2019-03-29_Landkreis Miltenberg - Pressearchiv
Startschuss für die Aktion »Saubere Flur« in der Grund- und Mittelschule Großheubach, von links mit Landrat Jens Marco Scherf, Frank Schulze, dem Hausmeister der Schule, Gustl Fischer, Thomas Bräutigam, Schulleiterin Ulrike Maier und Bürgermeister Günther Oettinger.  Quelle : Landkreis-Miltenberg.de

In den vergangenen Jahren beteiligten sich mehr als 3 700 Helferinnen und Helfer, darunter knapp 2 800 Kinder und Jugendliche und rund 1 000 Erwachsene an der Aktion »Saubere Flur«. Nahezu alle Städte und Gemeinden hatten sich beteiligt.

Original Quelle : landkreis-miltenberg.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke