Landkreis Miltenberg : Veranstaltungen und Landschaftsführungen im Geo-Naturpark – März 2019

hschmider / Pixabay Symbolbild

 

Rhein-Neckar-Kreis, 02.03.2019
Geopark-vor-Ort – Weinheim: Das wild-romantische Sechs-Mühlen-Tal erleben
Eine Führung durch das Sechs-Mühlen-Tal, ist wie eine rasante Zeitreise. Kaum eine Strecke ist so geschichtsträchtig, vom frühen Mittelalter bis zur modernen Wasserkraft-Technologie, wie das Sechs-Mühlen-Tal in Weinheim. Irgendwo am Zusammenfluss von Grundelbach und Weschnitz dürften sich im sechsten Jahrhundert die ersten Franken niedergelassen haben. Geopark – Führer Franz Piva nimmt die Teilnehmer mit auf seiner Reise durch die Geschichte der Franken mit der Gründung des Dorfes „ Winnenheim“ wohl nach einem Franken namens „Wino“ benannt und der Peterskirche, sowie auf einem ca. 4 km Rundweg durch das wild romantische Weschnitztal, mit seinen sechs Mühlen heute z.T. Kulturdenkmäler.

Die Weschnitz mit ihren reizvollen Mühlkanälen aus der Gründerzeit der Mühlen, mit der geheimnisvollen„ Unteren Hildebrand Mühle“ deren Gründung noch im Dunkeln liegt. Der Wachenberg ein alter Vulkanschlot, vor etwa 250 bis 290 Millionen Jahren entstanden, ist ebenfalls ein Thema. Es ist auch die Geschichte von den ehrbaren Müllern, die den Weg vom Korn zum Brot bereiteten und “Weinheim einst Stadt der Mühlen“ war. Aber auch die Geschichten bekannter Weinheimer, die einst Mühlen im Tal besaßen, darunter solche Persönlichkeiten wie Baron Wambolt, Karl Rabenhaupt, Thomas Büdinger oder den Müller Goos, der dem Weinheimer Marktplatz-Denkmal Modell stand. Auch von Freischärlern und Räubern und der Hölzerlipsbande die hier hauste, ist die Rede.
Für weitere Höhepunkte sorgt in der „Oberen Hildebrandmühle“ Wolfgang Fuchs, er informiert, damit die Neuzeit nicht zu kurz kommt, von der Wasserkraft zur heutigen, aktuellen Stromerzeugung.
Die „Untere Fuchs`sche Mühle“ mit Armin Krichbaum zeigt echte Raritäten, eine Wasserturbine mit einem Deutz Dieselmotor, beide aus dem Jahr 1937 und die in Deutschland einzige noch existierende Öl- Mühle in dieser Ausführung aus dem Jahr 1927. Der Rückweg führt abseits der Straße über den „ Unteren Heckenpfad“, entlang am rauschenden Wasser, hier liegen die Mühlen wie im Dornröschenschlaf und lassen die Geschichte der Müller wieder lebendig werden.

Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: Vorplatz der Peterskirche, Grundelbachstraße, Weinheim
Kosten: Erwachsene 8,00 €, Schulkinder 4,00 €
Infos und Anmeldung: (nur mit Voranmeldung): Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V., Tel.: 06201-82610, E-Mail: tourimus@weinheim.de, Geo-Naturpark-Vor-Ort-Begleiter Franz Piva: Tel.: 06201-844229, E-Mail: FranzPiva@email.de

Neckar-Odenwald-Kreis, 10.03.2019
Geopark vor Ort – Walldürn: Kerzenschein und Lichterglanz – Basilika bei Nacht – Führung
An diesem Abend haben die Besucher einmal Gelegenheit die Pracht der barocken Wallfahrtsbasilika ganz anders zu erleben: Statt voller Festbeleuchtung werden immer nur gezielt jene Teile beleuchtet, die gerade Thema der Führung sind. Im Mittelpunkt der Führung steht die 500jährige Geschichte der Wallfahrt, die Baugeschichte der Kirche sowie die reiche Ausgestaltung des Gotteshauses, das Anfang des 17. Jahrhunderts während des Dreißigjährigen Krieges im Auftrag des Mainzer Bischofs gebaut wurde und ein beredtes Zeugnis von der Popularität der Heilig-Blut-Wallfahrt in den Wirren der Frühen Neuzeit ist. Keine Anmeldung zur Führung nötig.

Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Hauptportal der Wallfahrtsbasilika in 74731 Walldürn
Infos: Geopark Informationszentrum Walldürn unter Tel. 06282-67108.

Neckar-Odenwald-Kreis, 16.03.2019
Geopark vor Ort -Höpfingen: Käserei-Kurs
Käse ist ein seit Jahrtausenden ein bekanntes und beliebtes Nahrungsmittel. Erst seit relativ kurzer Zeit ist der Käse aufgrund von wertvollen Mineralien und Vitaminen auch als »Powerfood« bekannt.
In diesem Kurs werden verschiedene Käsearten wie Quark, Frischkäse, und Weichkäse nach Art des Camemberts hergestellt und die Ergebnisse vor Ort probiert!
Mitzubringen sind Schürze, verschließbare Schüsseln (je ca. 300 ml), Frischhaltefolie und jeweils ein Küchen- und Geschirrhandtuch. Der Kurs findet vorbehaltlich einer Mindesteilnehmerzahl von fünf Personen statt. Mitzubringen: Schürze, verschließbare Schüsseln (je ca. 300ml), Frischhaltefolie, Küchenhandtücher

Kosten: 45 Euro;
Uhrzeit: 13:00 Uhr
Ort: Höpfingen.
Infos und Anmeldung (erforderlich): GIZ Walldürn, 06282-67108

Kreis Miltenberg, 17.03.2019
seen der Stadt Miltenberg: Geschichte statt Stammtisch – „Geschichte der Kryptologie und wo sie heute zu finden ist“
Mit Dr. Florian Göpfert
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ort: Museum Stadt Miltenberg, Hauptstraße 169-175, 63897 Miltenberg
Infos: Museen der Stadt Miltenberg, 09371-668504

Neckar-Odenwald-Kreis, 20.03.2019
Geopark vor Ort – Walldürn: Naturcoaching – Achtsamkeit bewusst erleben
Inzwischen ist das heilende Band zwischen Mensch und Natur wissenschaftlich bewiesen. Der Effekt ist sogar stärker als gedacht. Pflanzen kommunizieren mit unserem Immunsystem. Bäume liefern Substanzen, die Krebszellen reduzieren. Allein der Anblick von Landschaften fördert Heilungsprozesse. Bewegung, frische Luft und inspirierende Umgebung stärken die Verbindung der Gehirnhälften. Dies fördert nachweislich Kreativität sowie die Fähigkeit, Probleme zu lösen. Diese Kombination macht sich das Naturcoaching zu Nutze. Da alle Antworten auf individuelle Fragen im Menschen selbst stecken, wird die Natur als Spiegel genutzt, um diese zu erkennen und um Themen zu bewältigen.
In diesem Schnupperkurs wird Tanja Messerschmidt, Geopark Vorortbegleiterin und Leiterin der Lebensschule in Walldürn einen Einblick in das Naturcoaching nach Carsten Gans geben. Geplant ist ein kleiner 2-3 km langer Waldspaziergang mit Achtsamkeitsübungen, Meditation und anderen Zentrierungsübungen. Es gibt auch Raum und die Möglichkeit auf individuelle Wünsche, Vorlieben und Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen. Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: 12 Euro;
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Mittwoch, 20. März, 18.00 Uhr an der Schutzhütte (Zuckerhut) am Auerberg-Parkplatz in 74731 Walldürn
Infos und Anmeldung (erforderlich): Tel. 06282-928282 oder im GIZ unter 06282-67108.

Neckar-Odenwald-Kreis, 24.03.2019
Geopark-vor-Ort – Walldürn: Grenzgang – Kurioses zwischen Bayern und Baden
Der Ort Gottersdorf liegt an der Grenze von Bayern und Baden. Das ist – geschichtlich betrachtet – noch gar nicht lange so und dennoch gibt es bezüglich der Erklärungen für bestimmte Vorkommnisse und Geschichten sowohl auf badischer wie auf bayerischer Seite ganz unterschiedliche Erzählversionen. Tauchen Sie ein und lassen Sie sich die Unterschiede von einem echten „Grenzgänger“ erzählen: Geopark Vorortbegleiter Ralf Zang, geboren in Bayern, verheiratet in Baden und dadurch hinreichend für die Thematik sensibilisiert, stellt Ihnen die Unterschiede auf dieser Wald-Wanderung vor. Dauer: ca. 2,5 Std. Bitte auf festes Schuhwerk achten. Keine Anmeldung nötig.

Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: am Bushäuschen vor dem Eingang zum Odenwälder Freilandmuseum in 74731 Walldürn-Gottersdorf
Infos: GIZ Walldürn, Tel. 06282-67108.

Kreis Miltenberg, 30.03.2019
Geopark-Ranger – Mömlingen: Versteinerte Flusslandschaft im Mömlinger Steinbruch Königswald
Entstehung des Bundsandsteins im Odenwald

Kosten: 3,- €
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Parkplatz am Schützenhaus, Mömlingen
Infos: Leon Heinrich, 06022-38425

Main-Tauber-Kreis, 31.03.2019
Stadt Freudenberg: Frühjahrsmarkt mit Flohmarkt
Lassen Sie sich von den Angeboten überraschen und genießen Sie mit Ihrer Familie einen erholsamen Tag in Freudenberg am Main. Bummeln Sie entlang der Mainpromenade schauen, shoppen und genießen. Es erwartet Sie ein vielfältiges Warenangebot und unterschiedlichste kulinarische Verlockungen. Ein unterhaltsames Musikprogramm begleitet Sie durch den Tag. Besuchen Sie die Kunst- Ausstellung in der Amtshausgalerie, das Fotomuseum und der Schiffsmodellsammlung. Wir bieten Ihnen Unterhaltung für „Groß und Klein“. Lust auf „Trödel“? Jeder kann beim Flohmarkt dabei sein, als Käufer und Verkäufer – Stöbern nach Herzens Lust! Freudenberg freut sich auf Ihren Besuch und wünschen viel Vergnügen beim Frühjahrsmarkt,

Uhrzeit: 13:00 – 18:00 Uhr
Ort: Mainpromenade, Freudenberg
Infos: Stadt Freudenberg, www.freudenberg-main.de

Neckar-Odenwald-Kreis, 31.03.2019
Geopark-vor-Ort – Walldürn: Bergkirchen-Führung in Rippberg
Die kleine Kapelle am Hang des Marsbachtals am Ortseingang von Rippberg ist dem heiligen Sebastian geweiht und ein wahres kunst- und kulturgeschichtliches Kleinod. Von den Einheimischen wird sie kurz „Bergkirche“ genannt. Mindestens bis ins frühe 15. Jahrhundert lässt sich die wechselvolle Geschichte des kleinen Kirchleins zurückverfolgen. Der Kirchenbau ist in Teilen sogar noch älter, darauf weisen Fresken aus der Mitte des 14. Jahrhunderts hin. Eine echte Rarität ist auf der Empore der kleinen Kapelle zu finden, dort steht der älteste, noch erhaltene Orgelprospekt Badens. Die Orgel wurde 1683 von dem Würzburger Orgelbauer Nikolaus Will hergestellt. Warum das altehrwürdige Stück heute nicht mehr gespielt werden kann wird im Rahmen der Führung verraten. Keine Anmeldung nötig, Dauer: 1 Std.

Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Eingang zum Friedhof der kleine Kirche, Zufahrt über Alte Steige (Navi) in 74731 Walldürn-Rippberg
Infos: Geopark Informationszentrum Walldürn unter 06282-67108

Original Quelle : landkreis-miltenberg.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke