Landkreis Miltenberg : Veranstaltungen und Landschaftsführungen im Geo-Naturpark – September 2019

Valiphotos / Pixabay , Symbolbild

Neckar-Odenwald-Kreis, 01.09.2019
Römermuseum Osterburken: Wandern im Limespark Osterburken
Vom Römerturm zum „Welschen Buckel“. Die Rundwanderung erschließt das UNESCO-Welterbe Limes südlich von Osterburken. Vom eindrucksvollen Limesnachbau am „Förstlein“ führt sie in den Wald bei Adelsheim-Hergenstadt, vorbei an den Spuren römischer Wachttürme und zum Limeswall auf dem „Welschen Buckel“
Uhrzeit: 14:00 – 17:30 Uhr
Ort: Osterburken, Limesnachbau am „Förstlein“, Parkmöglichkeit am Friedhof
Infos: Römermuseum Osterburken, Römerstraße 4, 74706 Osterburken, Tel. 06291-415266

Neckar-Odenwald-Kreis, 01.09.2019
Geopark-vor-Ort – Walldürn: „Grenzgang – Kursioses zwischen Bayern und Baden“ –Waldwanderung zwischen Gottersdorf und Schneeberg
Der Ort Gottersdorf liegt an der Grenze von Bayern und Baden. Das ist – geschichtlich betrachtet – noch gar nicht lange so und dennoch gibt es bezüglich der Erklärungen für bestimmte Vorkommnisse und Geschichten sowohl auf badischer wie auf bayerischer Seite ganz unterschiedliche Erzählversionen. Tauchen Sie ein und lassen Sie sich die Unterschiede von einem echten „Grenzgänger“ erzählen: Geopark Vorortbegleiter Ralf Zang, geboren in Bayern, verheiratet in Baden und dadurch hinreichend für die Thematik sensibilisiert, stellt Ihnen die Unterschiede auf dieser Wald-Wanderung vor. Dauer: ca. 2,5 Std. Bitte auf festes Schuhwerk achten.
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Bushäuschen vor dem Eingang zum Odenwälder Freilandmuseum in Walldürn-Gottersdorf
Infos: GIZ Walldürn, 06282-67108

Neckar-Odenwald-Kreis, 01.09.2019
Geopark-Ranger und Odenwälder Landwirte: Über Feld und Flur: 27. Odenwälder Schäfertag
Schafausstellung, Schafscheren, altes Naturhandwerk, Ponyreiten, 50 Aussteller sind vor Ort.
Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr
Ort: Volksbank Atrium – Haus der Energie, Helmholtzstr. 1, 64711 Erbach
Infos: Bernd Keller, 06061-71201 oder bernd.keller@odenwald-schaefer.de

Kreis Miltenberg, 03.09.2019
Museen der Stadt Miltenberg: Stadtverführung im Museum Stadt Miltenberg
Lassen Sie sich verzaubern vom Charme der über 400 Jahre alten Fachwerkhäuser mit der Dauerausstellung, die alles über die Geschichte der Stadt und der Region verrät: Leben und Arbeiten der Miltenberger seit dem 16. Jahrhundert, Schwerpunktsammlungen wie Judaica, Spielzeug, Jagdwaffen, regionale Kunst, Keramik und Römer.
Dauer: 60 Minuten
Kosten: € 6 pro Erwachsener, € 3 pro Kind
Uhrzeit: 16:30 Uhr
Ort: Museum Stadt Miltenberg, Hauptstraße 169-175, 63897 Miltenberg
Infos: Museen der Stadt Miltenberg, 09371-668504

Kreis Miltenberg, 04.09.2019
Museen der Stadt Miltenberg: Taschenlampenführung durch die Mildenburg
Mutige Entdecker werden gesucht: Mit der Taschenlampe erkunden wir die dunklen und geheimnisvollen Winkel der Mildenburg. Vielleicht entdecken wir im Bergfried ein paar Fledermäuse oder sehen im Garten Glühwürmchen.
Bitte Taschenlampe mitbringen!
Treffpunkt: Museum Burg Miltenberg
Eintritt: € 6 Erwachsene, € 3 Kinder
Dauer: 60 Min.
Voranmeldung erforderlich unter: info@museen-miltenberg.deoder 09371/668504
Museum Burg Miltenberg
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Ort: Museum Stadt Miltenberg, Hauptstraße 169-175, 63897 Miltenberg
Infos: Museen der Stadt Miltenberg, 09371-668504 oder info@museen-miltenberg.de

Neckar-Odenwald-Kreis, 04.09.2019
Stadt Buchen: Kinder-Höhlenführungen in der Eberstadter Tropfsteinhöhle
Im Rahmen des Buchener Feriensommers finden kindgerechte Führungen durch die Eberstadter Tropfsteinhöhle statt. Dabei erfahren Sie und die Kinder Wissenswertes über unsere Tropfsteine, deren Entstehung und Alter.
In spielerischer Form entdecken Kinder dabei den Haifischrachen, den Elefantenrüssel und auch das Schweinchen wartet auf deren Besuch.
Warum wachsen Tropfsteine von der Decke und aber auch vom Boden aus nach oben? Wie schnell oder langsam wachsen die Tropfsteine überhaupt? Welche Arten und Formen von Tropfsteinen findet man in der Höhle?
Neugierige und kleine Höhlenforscher treffen sich am neuen Besucherzentrum an der Tropfsteinhöhle in Eberstadt.
Uhrzeit: 16:30 Uhr
Ort: Besucherzentrum an der Höhle
Infos: Verkehrsamt Buchen, 06281-2780 oder info@verkehrsamt-buchen.de

Neckar-Odenwald-Kreis, 07.09.2019
Geopark-vor-Ort – Buchen: Auf den Spuren der Römer
Wer mehr über das Leben der Römer und ihr beeindruckendes Bauwerk Limes erfahren möchte, der sollte sich den Samstag, den 7. September frei halten, denn dann wird eine interessante Führung mit Siegfried Kuhn angeboten. Der Geopark vor-Ort-Führer weiß an den Stationen Höhnehaus und Wachtürme in Hettingen allerlei Wissenswertes über die Römer und den Limes zu berichten. Daneben werden alte Sagen und Geschichten über historische Bildstöcke zu neuem Leben erweckt. An den Calzit-Steinen kommen die Hobby-Geologen auf ihre Kosten. Weitere interessante Stationen sind der „Steinerne Tisch“ und die Wasserscheide. Dauer 2 – 3 Stunden
Uhrzeit: 14.00 Uhr
Ort: Wanderparkplatz am Forsthaus Hettingen, zu erreichen über die L 518 Walldürn – Altheim
Info: Verkehrsamt Buchen, Tel. 06281-2780 oder info@verkehrsamt-buchen.de

Neckar-Odenwald-Kreis, 08.09.2019
Geopark-vor-Ort – Walldürn: Waldsagenführung
Der Odenwald war schon immer ein Sagenland mit einer vielfältigen Erzählkultur. Das dieser Schatz in seiner Fülle bis heute erhalten blieb ist dem verstorbenen Volkskunde Professor und gebürtigem Walldürner Dr. Peter Assion zu verdanken. Er hat im letzten Drittel des 20. Jahrhundert Sagen und Anekdoten aus dem Madonnenländchen gesammelt und in der Sagensammlung „Schwarze, Weiße, Feurige“ veröffentlicht. Vorortbegleiter Gerhard Friedrich schöpft aus diesem Sagenschatz und nimmt Sie mit auf Erkundungstour. Sie erfahren welche gespenstischen Gesellen ihr Unwesen im Walldürner Stadtwald rund um das Märzenbrünnlein treiben. Dauer: ca. 2 Std.
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Wanderparkplatz Alte Amorbacher Str., Walldürn
Infos: GIZ Walldürn, 06282-67108

Odenwaldkreis, 08.09.2019
Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg: Tag des offenen Denkmals auf Schloss Reichenberg
Die Michaelskapelle und die Obere Burg erkunden und an kurzen Aktionen im Erfahrungsfeld teilnehmen.
Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: Schloss Reichenberg 1, 64385 Reichelsheim
Infos: Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg, 06164-93060

Neckar-Odenwald-Kreis, 08.09.2019
Geopark-vor-Ort – Walldürn: Bergkirchen-Führung in Rippberg
Die kleine Kapelle am Hang des Marsbachtals am Ortseingang von Rippberg ist dem heiligen Sebastian geweiht und ein wahres kunst- und kulturgeschichtliches Kleinod. Von den Einheimischen wird sie kurz „Bergkirche“ genannt. Mindestens bis ins frühe 15. Jahrhundert lässt sich die wechselvolle Geschichte des kleinen Kirchleins zurückverfolgen. Der Kirchenbau ist in Teilen sogar noch älter, darauf weisen Fresken aus der Mitte des 14. Jahrhunderts hin. Eine echte Rarität ist auf der Empore der kleinen Kapelle zu finden, dort steht der älteste, noch erhaltene Orgelprospekt Badens. Die Orgel wurde 1683 von dem Würzburger Orgelbauer Nikolaus Will hergestellt. Warum das altehrwürdige Stück heute nicht mehr gespielt werden kann wird im Rahmen der Führung verraten. Keine Anmeldung nötig, Dauer: 1 Std.
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Eingang zum Friedhof der kleinen Kirche, Zufahrt über Alte Steige (Navi) in 74731 Walldürn-Rippberg
Infos: Geopark Informationszentrum Walldürn unter 06282-67108

Neckar-Odenwald-Kreis, 08.09.2019
Stadt Walldürn: Tag des offenen Denkmals – Brunnen – Mühlen – Pumpen. Wasserversorgung in einem typischen Odenwaldtal
Traditionelle Wasserversorgung in einem typischen Odenwaldtal mit Besichtigung einer historischen Lambachpumpe und der Brunnenstube des Mobrunnens.
Im Mittelpunkt dieser Erkundungstour von Geopark Vorortbegleiter Erik Enders zum Thema Wasser stehen die komplexen Zusammenhänge von Geologie und Wasserversorgung in diesem Odenwald-Tal. Die Höhenorte Groß- und Kleinhornbach waren schon immer schlecht mit Wasser versorgt. Zu wenige und zu schwache Quellen, steigende Bevölkerungszahlen und eine zunehmende Tierhaltung stellten die Wasserversorgung zunehmend in Frage. Eine für den Buntsandstein-Odenwald typische Situation. Mit komplizierten Pumpsystemen ging man dazu über, das Wasser aus den Tälern in die Höhe zu pumpen. Im Rahmen dieser Führung wird die Situation anhand des Fallbeispiels „Lambachpumpe“ aufgezeigt. Zu Beginn besteht die Möglichkeit einen Blick in die Brunnenstube des Mobrunnens zu werfen – er steht in direkter Verbindung zur Lambach-Pumpe, die mit Hilfe eines ausgeklügelten Mechanismus und durch den Eigendruck des Wassers das Trinkwasser in die Höhenorte gepumpt hat. Julian Bauer erklärt sehr anschaulich mit Hilfe modernster Technik die faszinierende Funktionsweise des guten, fast hundert Jahre alten Stücks. Darüber hinaus sind auch die Kulturgeschichten des Tals ein zentrales Thema der Führung. Dauer: 2,5 Std.
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Parkplatz am Jugendzeltplatz im Hornbacher Tal
Infos: GIZ Walldürn, 06282-67108

Neckar-Odenwald-Kreis, 10./25.09.2019
Geopark-vor-Ort – Walldürn: Natur-Coaching
Inzwischen ist das heilende Band zwischen Mensch und Natur wissenschaftlich bewiesen. Der Effekt ist sogar stärker als gedacht. Pflanzen kommunizieren mit unserem Immunsystem. Bäume liefern Substanzen, die Krebszellen reduzieren. Allein der Anblick von Landschaften fördert Heilungsprozesse. Bewegung, frische Luft und inspirierende Umgebung stärken die Verbindung der Gehirnhälften. Dies fördert nachweislich Kreativität sowie die Fähigkeit, Probleme zu lösen. Diese Kombination macht sich das Naturcoaching zu Nutze. Da alle Antworten auf individuelle Fragen im Menschen selbst stecken, wird die Natur als Spiegel genutzt, um diese zu erkennen und um Themen zu bewältigen.
In diesem Schnupperkurs wird Tanja Messerschmidt, Geopark Vorortbegleiterin und Leiterin der Lebensschule in Walldürn einen Einblick in das Naturcoaching nach Carsten Gans geben. Geplant ist ein kleiner 1 km langer Waldspaziergang mit Achtsamkeitsübungen, Meditation und anderen Zentrierungsübungen. Es gibt auch Raum und die Möglichkeit auf individuelle Wünsche, Vorlieben und Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen.
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Schutzhütte (Zuckerhut) am Auerberg-Parkplatz, Walldürn
Infos und Anmeldung (erforderlich): GIZ Walldürn, 06282-67108

Kreis Darmstadt-Dieburg, 22.09.2019
Rauf auf die Burg“ – Spaß und Erlebnis auf dem Burgensteig Bergstraße mit Aktionstag auf Burg Frankenstein am 22. September

Der besondere Tag rund um unsere beeindruckenden Relikte aus dem Mittelalter steht unter dem Motto „Rauf auf die Burg“ und lädt große und kleine Besucher dazu ein, den Burgensteig und die Burg Frankenstein zu entdecken. Hierzu hat sich der Tourismusservice Bergstraße gemeinsam mit dem Odenwaldklub, dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und dem Geschichtsverein Eberstadt/Frankenstein sowie weiteren Partnern aus der Region ein abwechslungsreiches Aktivprogramm ausgedacht.
Wer mitwandern möchte, kann einen „Wanderpass „Rauf auf die Burg 2019“ buchen, in dem neben geführten Sternwanderungen zur Burg Frankenstein und einem Bus-Shuttleservice auch eine Verköstigung mit leckeren regionalen Köstlichkeiten (sowohl auf ausgewählten Touren als auch auf der Burg) enthalten ist. Gebucht werden kann der Pass über www.diebergstrasse.de oder direkt in der Touristinfo im Historischen Lorscher Rathaus. Um in den Genuss des umfangreichen Services zu kommen wird empfohlen, sich den Wanderpass möglichst bald zu sichern, da die Plätze limitiert sind.
Der Aktionstag ist Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe, mit der unsere Landschaft und die historischen Highlights entlang des Qualitätswanderweges „Bergsträßer Burgensteig“ erlebbar gemacht werden sollen.

Wandertouren:
9:00 Uhr: Zwingenberg, Bahnhof bis zur Burg Frankenstein, ca. 19 km (OWK)
10:00 Uhr: Da- Eberstadt, Wartehalle zur Burg Frankenstein, ca.6km (OWK)
10:00 Uhr: Alsbach bis zur Burg Frankenstein, ca. 11, 5 km (OWK)
10:00 Uhr Familientour mit dem Geopark-Ranger ab Malchen
14/16:00 Uhr: Erdgeschichtstour mit dem Geopark-Ranger
Ab 11:00 Uhr erwartet der Geschichtsverein Eberstadt/Frankenstein die Besucher neben der Kapelle mit einem Infostand sowie einem eindrucksvollen Burgenmodell. Davon ausgehend werden ab 11:30 zu jeder Stunde Führungen zum Thema „Burg und Familie Frankenstein“ mit anschließendem Kurzrundgang in die Burg angeboten. Umrahmt wird das Programm durch Darbietungen der OWK-Volkstanzgruppe Auerbach und des Historischen Tanzkreis Bensheim, der auch mit historischen Instrumenten musiziert und Mitmachangebote anbietet. Daneben lädt ein buntes Portfolio von Ständen regionaler Anbieter dazu ein, besondere Köstlichkeiten direkt vor Ort zu probieren und gleich mit nach Hause zu nehmen.

Kreis Groß-Gerau, 22.09.2019
Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf: Fotowettbewerb „Alles bunt – alles prima!?“
Der Rhein führt wie all unsere Gewässer immer große Mengen Plastikmüll mit sich. Dieser Müll lagert sich zum Teil in den Auen ab, sammelt sich dort in gewaltigem Umfang und belastet das Ökosystem. Der Rest treibt direkt in die Meere und Ozeane. Unter dem Titel „RhineCleanUp-Day“ wird daher für den 14. September 2019 zu einer länderübergreifenden Müllsammelaktion am gesamten Rhein aufgerufen. 2018 wurden so über 70 Tonnen Müll gesammelt und ordnungsgemäß entsorgt. 2019 sind darüber hinaus die Besucher der Hessischen Rheinauen aufgerufen, Müllablagerungen am Fluss und in den Auen zu dokumentieren und fotografisch in Szene zu setzen. Im August/September wird aus den eingereichten Werken eine Wechselausstellung im ehemaligen Kälberstall des Hofgutes Guntershausen bestückt. Unter allen Einsendungen werden zum Kelterfest am 22.09. drei Preise verlost.
Die Bilder sollen ausschließlich digital dem UBZ bis zum 30. Juli übermittelt werden. Die eingeschickten Bilder müssen auf max. 1 MB komprimiert sein. Mit der Einsendung garantiert der Absender, dass er im Besitz sämtlicher Nutzungs- und Verwertungsrechte an dem übermittelten Foto ist. Auf den Fotos dürfen keine Personen erkennbar sein. Der Einsender überträgt dem Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, das zeitlich und örtlich unbeschränkte, nicht ausschließliche und nicht übertragbare Recht, das Foto honorarfrei im Internet und anderen audio-visuellen Medien unter Angabe des Fotografen im Kontext mit dem Fotowettbewerb „Alles bunt – alles prima!?“, auch in veränderter Form, zu speichern, zu nutzen, zu verbreiten und öffentlich auszustellen. Mit der Teilnahme erkennt der Teilnehmer automatisch diese Teilnamebedingungen an.
Uhrzeit: 11:00 – ca. 18:00 Uhr
Ort: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Außerhalb 27, 64589 Stockstadt am Rhein
Infos und Anmeldung: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf https://schatzinsel-kuehkopf.hessen.de/, 06158-8286759

Neckar-Odenwald-Kreis, 28.09.2019
Stadt Walldürn: Nachtwächterführung
Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem Rundgang durch den historischen Ortskern von Walldürn und erhalten Sie Einblicke in den vielgestaltigen Sagen- und Anekdotenschatz des Städtchens. Natürlich wird auch die überlieferte Geschichte des Ortes anhand der geschichtsträchtigen Gebäude wie Schloss, Rathaus oder dem Haus zum Güldenen Engel erläutert. Auch über die Wallfahrt weiß der Nachtwächter, dessen Aufgabe die Sicherheit und Überwachung der nächtlichen Stadt z.B. vor Brand aber auch Einbrüchen u.ä. war, einiges zu berichten. Gehen Sie auf Erkundungstour und sehen Sie den Ort einmal mit anderen Augen. Dauer ca. 1,5 Stunden.
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Schlossplatz/Ecke Burgstraße, Walldürn
Infos: GIZ Walldürn, 06282-67108

Kreis Miltenberg, 28.09.2019
FAIR FESTIVAL IM KÖNIGSWALD MÖMLINGEN – „Informieren – Ausprobieren – Amüsieren“
Das FairFestival findet erstmals im Erlebnis Königswald in Mömlingen statt. Die zentralen Themen des eintägigen Kultur- und Bildungsfestivals sind Nachhaltigkeit, Fairer Handel und Geschlechtergerechtigkeit. Ein buntes Programm bietet BesucherInnen aller Altersgruppen die Möglichkeit sich über diese Themen zu informieren, sich kreativ auszuprobieren und in geselliger Runde auszutauschen. Begleitet wird der Tag von Aufritten verschiedener Bands und DJs aus der Region. Jeder ist willkommen – der Eintritt ist frei!
Das eintägige Kultur- und Bildungsfest findet im Rahmen der Fairen Woche 2019 statt, der bundesweit größten Aktion des Fairen Handels. Ehrenamtlich konzipiert und organisiert wird das FairFestival von einem jungen vierköpfigen Planungsteam in Trägerschaft der Gemeinde Mömlingen. Auch viele ortsansässige Organisationen und Vereine, wie die KJG und die Eine-Welt-Station Mömlingen wirken an dem Gemeinschaftsprojekt mit. Am Samstag, 28. September 2019 zwischen 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr feiert die Veranstaltung im Königswald Mömlingen ihre Premiere.
Die BesucherInnen des FairFestivals erwartet ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer Tag mitten in der Natur. Auf dem idyllischen Gelände des Erlebnis Königswalds wird ein vielseitiges Bildungs- und Unterhaltungsprogramm auf drei verschiedenen Ebenen geboten. So kann man sich an interessanten Infostationen, Ausstellungen und einem Lese-Zelt spielerisch mit den unterschiedlichen Aspekten von Fairem Handel, Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit auseinandersetzen. Zusätzlich wird ein Info-Kino installiert, in dem thematische Kurzfilme gezeigt werden. Der Kreativität von Jung und Alt kann in Upcycling-Workshops freien Lauf gelassen werden, wo aus scheinbar nutzlos gewordenen Materialen Neues entsteht. Auch ein Siebdruck-Stand ist geplant, an dem fair gehandelte Stoffbeutel bedruckt werden können. An der Kleidertausch-Station können nicht mehr getragene, aber gut erhaltene Kleidungsstücke abgegeben und im Gegenzug „neue“ Teile mitgenommen werden. Musikalisch begleitet wird das Festival von Auftritten regionaler MusikerInnen, die den Tag über für Stimmung sorgen werden. Mit dabei sind The Wild Rumble (Garage-Pop, Aschaffenburg), The Echoturn (Rock n‘ Roll/Psychedelic, Aschaffenburg), KANT (Alternative Rock, Aschaffenburg), W SOUNDSYSTEM (World Music, Waldaschaff/Mömlingen) und Yannick Beer (Cover-Mix, Mömlingen). Auch für das leibliche Wohl der BesucherInnen ist rund um die Uhr gesorgt. Drei Street Food Stände, Kaffee- und Kuchen sowie faire Cocktails und Getränke stehen bereit. Darüber hinaus können vor Ort fair gehandelte und nachhaltige Produkte von lokalen Betrieben erworben werden. Das FairFestival soll ein Begegnungsort für alle sein – unabhängig von Alter, Geschlecht und Herkunft. Sowohl Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren sind herzlich willkommen! Der Eintritt zum FairFestival ist frei. Alle Einnahmen werden einem wohltätigen Zweck gespendet.
Zum Hintergrund: Das Kernziel der vier Initiatorinnen ist es die Themen Fairen Handel, Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit stärker ins Bewusstsein zu rücken. Es sollen neue Denkanstöße gegeben werden, im Alltag selbst aktiv zu werden, natürliche Ressourcen verantwortungsbewusst und umweltschonend zu nutzen und ProduzentInnen weltweit zu unterstützen. Das Ziel des Fairen Handels ist es, menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu ermöglichen. Die Gleichstellung von Mann und Frau spielt dabei eine wichtige Rolle, weshalb das Motto der Fairen Woche 2019 „Geschlechtergerechtigkeit“ lautet. Aufgrund der weltweiten sozialen Ungleichheit und zunehmender Umweltverschmutzung ist auch der Nachhaltigkeitsgedanke im sozialen und ökologischen Bereich wichtiger denn je und wird die Zukunft unserer Gesellschaft entscheidend prägen.
Sie möchten gerne Näheres zum FairFestival erfahren oder das Projekt als HelferIn unterstützen? Dann melden Sie sich beim FairFestival-Team an: fairfestival@gmx.net
Facebook: https://www.facebook.com/events/1194239590746173/
Instagram: https://www.instagram.com/fairfestival_moemlingen/
Erlebnis Königswald Mömlingen
Samstag, 28.09.2019 // 12:00 – 24:00 Uhr
Kultur- und Bildungsfest zu den Themen Nachhaltigkeit, Fairer Handel, Geschlechtergerechtigkeit (Live-Musik, Kreative Workshops, Info-& Verkaufsstände, Kleidertausch, Kino, Street Food, Kaffee & Kuchen und Getränke)
Für alle Generationen
Eintritt frei

Original Quelle : landkreis-miltenberg.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke