Lauda-Königshofen: Unfall mit einer schwer verletzter und einer leichtverletzten Frau – Damen wurden in nahegelegene Krankenhäuser gebracht

Heilbronn (ots) – Lauda-Königshofen / Main-Tauber-Kreis

Am Donnerstag, 06.12.2018, gegen 19.40 Uhr , meldete die Rettungsleitstelle Main-Tauber der Polizei, dass sie im Einsatz bei einem schweren Unfalls seien. Eine Pkw-Lenkerin aus dem Main-Tauber-Kreis befuhr mit ihrem Pkw Peugeot, von Lauda kommend, die Kreisstraße 2832 und wollte an der Kreuzung mit der B 292/Am Breitenstein in die Bundesstraße einfahren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer 32-jährigen Pkw-Lenkerin, die mit ihrem Pkw DB, von Königshofen kommend, die Bundesstraße in Richtung Sachsenflur befuhr. Bei der folgenden Kollision wurde der Pkw Peugeot der Unfallverursacherin nach links geschleudert und kam quer auf dem Gegenfahrstreifen zum Stehen. Die Unfallverursacherin war hochschwanger und erlitt Becken- und Rückenverletzungen. Sie war zunächst eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Auch die 32-jährige Geschädigte wurde verletzt, jedoch leichter. Beide Damen wurden in nahegelegene Krankenhäuser verbracht und dort stationär aufgenommen. Die freiwillige Feuerwehr Lauda war mit 5 Fahrzeugen und 27 Mann im Einsatz. Die Straßenmeisterei Tauberbischofsheim sicherte die Unfallstelle ab. Zur Aufnahme des Unfalles wurden die Unfallspezialisten des Verkehrskommissariates Tauberbischofsheim hinzugezogen. Der Gesamtschaden an den verunfallten Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt 9000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bilder 48.Altstadtfest Wertheim Samstag 25.07.2015 Teil 1