Lindner: FDP aus dem Stand für Neuwahl bereit – Neuwahl jedoch unwahrscheinlich, weil sie für Union und SPD ein Desaster würde

tvjoern / Pixabay


Heilbronner Stimme:

Skepsis gegenüber Jamaika bestätigt

Heilbronn (ots) – FDP-Parteichef Christian Lindner sieht die FDP zu Neuwahlen bereit. Lindner sagte der „Heilbronner Stimme“ (Samstag): „Die Vorbereitungen der SPD deuten wohl darauf hin, dass die Partei die Regierung verlassen würde, falls Frau Merkel der CSU nachgibt. Diese Klarheit hat man von der SPD bislang öffentlich vermisst. Die Krise der Koalition von Frau Merkel wird ein Fortsetzungsroman.“

Er fügte hinzu: „Wir halten eine Neuwahl dennoch für unwahrscheinlich, weil sie für Union und SPD ein Desaster würde. Unser Skepsis gegenüber Jamaika hat sich durch die aktuellen Vorgänge bestätigt. Wir wären aus dem Stand für eine Neuwahl bereit, aber im Interesse des Landes wäre, wenn die Regierung auf einen Nenner käme.“

 

Original-Content von: Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012