Main-Tauber-Kreis : Alte und neue Kunsttechniken im Kloster Bronnbach

Auf der Gamburg findet in Zusammenarbeit mit dem Kloster Bronnbach ein Kunstkurs statt. Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Der Kurs „Digitale Fotografie mit der Spiegelreflexkamera“ findet am Samstag, 9. Juni, und am Sonntag, 10. Juni, ganztägig statt. Er richtet sich an alle, die sich für Fotografie interessieren und es als Hobby betreiben wollen. Die Teilnehmer lernen alle Funktionen rund um ihre Kamera kennen. Dabei werden die Grundlagen wie Zeit, Blende, Schärfentiefe und Bildgestaltung vermittelt. Auf die Wünsche der Teilnehmer wird Kursleiter Jens Kestler ebenfalls eingehen. Voraussetzung für den Kurs ist der Besitz einer digitalen Spiegelreflex- oder System-Kamera oder zumindest aber einer „Bridgekamera“. Der Kurs ist auf zehn Teilnehmer beschränkt und kostet 189 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt Jens Kestler unter der Telefonnummer 09324 / 978714 oder per E-Mail an info@digitalfotokurs.de entgegen.

Aus der Reihe BRAUCHTUM findet am Samstag, 9. Juni, und Sonntag, 10. Juni, die Filzwerkstatt mit dem Titel „Blüten, Sitzkissen und Windlichter“ im Kloster Bronnbach statt. Unter der Leitung von Christiane Hornung werden in der jahrhundertealten Technik, Schafwolle mit Seife und Wasser zu festem Filz gewalkt. Es entstehen ästhetische sommerliche Produkte wie Sitzkissen, Blüten und Windlichter. Der Kurs ist auch für Teilnehmer ohne Filzerfahrung geeignet. Die Teilnahmegebühr beträgt zuzüglich Materialkosten 120 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 beschränkt. Weitere Informationen gibt es per E-Mail an christinehornung@gmx.de. Anmeldungen nimmt Gunter Schmidt unter der Telefonnummer 09341 / 7961 oder per E-Mail an atelier@gunterschmidt.de entgegen.

Ein Airbrush-Kurs findet am Samstag, 16. Juni, von 10 bis 18 Uhr statt und richtet sich an Einsteiger sowie an Kreative mit Vorkenntnissen der Airbrush-Malerei. Unter Leitung von Diplom-Airbrushdesignerin Ute Morawetz, die ihr Atelier ArtiMo in Bütthard bei Giebelstadt hat, erlernen die Einsteiger zu Beginn die Funktion der Airbrush, und die Geübten können sich „lockersprühen“. Beim anschließenden Sprühen eines Blumen- oder Tiermotivs werden die Farben direkt auf Karton übereinander gesprüht, so dass fotorealistische Farbverläufe entstehen. Verschiedene Radier- und Maskiertechniken sowie Informationen über die Ausrüstung werden die Teilnehmer fit machen für künftige Airbrush-Bilder. Der auf einen Tag beschränkte Kurs ist als Elementarkurs angelegt. Für nachhaltige Übungen und erweitertes Repertoire wären spätere Termine zu vereinbaren. Die Teilnahmegebühr beträgt 120 Euro. Die Teilnehmer werden gebeten, eigenes Airbrush-Material mitzubringen, soweit vorhanden. Die Ausrüstung steht für Ersteinsteiger auch leihweise zur Verfügung. Die Materialkosten belaufen sich auf 12 bis 14 Euro. Anmeldungen nimmt Gunter Schmidt unter der Telefonnummer 09341 / 7961 oder per E-Mail an atelier@gunterschmidt.de entgegen.

Ein kreatives Wochenende auf der Gamburg und im Kloster Bronnbach ist am Samstag 16. Juni und Sonntag, 17. Juni, geplant. Thema dieses für Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen geeigneten Kurses ist die Verbindung zwischen Schrift und Bild. Jede Übersetzung der Natur in Bilder erfolgt durch stilisierende Bilder, die wiederum mit Formen der Kalligrafie verbunden werden können. Als Inspirationsquelle dient die malerische Anlage des Klosters Bronnbach und die Stauferburg Gamburg mit ihren Barockgärten. In lockerer Urlaubsatmosphäre soll in kollegialer Stimmung künstlerisches Handwerk vermittelt werden. Es werden Erklärungen zu Schriftarten, Farb- und Formenlehre, Tonalität, Komposition und Ästhetik sowie Teile der Kunstgeschichte und Kunsttheorie vermittelt. Geleitet wird der zweitägige Kurs von Goswin von Mallinckrodt nach Vorbild der englischen „Painting Holidays“. Der Kurs findet jeweils am Samstag und am Sonntag von 9 bis 18 Uhr statt und kostet 155 Euro, inklusive Übernachtung 195 Euro. Anmeldungen nimmt die Kunstschule Gamburg unter der Telefonnummer 09348 / 605 oder per E-Mail an mail@burg-gamburg.de entgegen.

Unter der Internetadresse www.kloster-bronnbach.de und im Programmheft „Bronnbacher Kultouren“ stehen weiterführende Informationen zu den Kunstkursen, zur Anmeldung sowie zu den benötigten Materialien.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke