Main-Tauber-Kreis : Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit im Kreis geleistet – Waffen und Munution vernichtet

WorldSpectrum / Pixabay Symbolbild Waffen und Munition

Aufgrund einer Änderung des Waffengesetzes war es ab dem 6. Juli 2017 möglich, auch unerlaubt besessene Waffen und Munition straffrei bei den Waffenbehörden abzugeben. Diese Amnestieregelung endete mit dem 1. Juli 2018.

Bei der Waffenbehörde im Landratsamt wurden in dieser Zeit insgesamt 54 Langwaffen, 59 Kurzwaffen und 1748 Schuss Munition abgegeben. Bei 14 Langwaffen und 25 Kurzwaffen handelte es sich um illegale Waffen. Sämtliche Waffen und die Munition wurden der ordnungsgemäßen Vernichtung zugeführt. „Wir konnten auf diesem Wege zu einer weiteren Verbesserung der Sicherheit im Kreis beitragen“, erklärt Landrat Reinhard Frank.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke