Main-Tauber-Kreis : Digitale Fotografie/Bildbearbeitung – Kunstworkshops mit Beate Hemmer und Jens Kestler im Kloster Bronnbach

MichaelGaida / Pixabay

Ein Grundkurs für Digitale Fotografie und Bildbearbeitung findet am Samstag, 29. September, von 9.30 Uhr bis 18 Uhr im Kloster Bronnbach statt. Geleitet wird der Kurs von Jens Kestler aus Schwarzach. In diesem Tagesseminar lernen die Teilnehmer die unterschiedlichen Funktionen ihrer Digitalkamera richtig zu nutzen und zeitsparend Bilder zu bearbeiten. Der Kurs richtet sich an alle, die eine Digitalkamera besitzen und damit besser umgehen möchten und diejenigen, die die Grundlagen der Bildbearbeitung kennenlernen möchten. Voraussetzung sind EDV-Grundkenntnisse.

In dem Kurs geht es um die Einführung in die Digitaltechnik, den Umgang mit Dateiformaten, um Bildgröße und um Bildqualität. Behandelt werden die Anwendung des Weißabgleichs, des Digitalzooms, der Belichtungs-Korrektur, der ISO-Einstellung, des Langzeitblitzes und Grundlagen der Bildgestaltung. Jedem Teilnehmer steht ein komplett eingerichteter PC-Arbeitsplatz zur Verfügung. Der Kurs findet im Tagungsraum im Bursariat des Klosters Bronnbach statt. Da die Teilnehmerzahl auf zehn begrenzt ist, kann auf einzelne Wünsche eingegangen werden. Es wird mit dem Bildbearbeitungsprogramm „FixFoto“ gearbeitet.

Kunstworkshop mit Beate Hemmer Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Die Teilnahmegebühr beträgt 109 Euro inklusive Pausengetränken. Mitzubringen ist die eigene Digitalkamera. Anmeldungen nimmt Jens Kestler, Telefon 09324/978714, E-Mail info@digitalfotokurs.de, entgegen. Anmeldeschluss ist am 22. September.

Das Seminar „Das Gesicht im Ausdruck – die individuelle Handschrift“ mit Beate Hemmer findet am Wochenende von Samstag, 29. September, bis Sonntag, 30. September im Kloster Bronnbach statt. Der Kurs geht an beiden Tagen jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Dieser Kunstworkshop richtet sich an Kunstinteressierte, deren künstlerischer Spieltrieb und Kreativität ausbaufähig sind. Der Kurs vermittelt primär, wie die individuelle Handschrift in der Malerei gefunden wird: Das Bild entwickelt sich im Prozess über den Dialog zwischen der Gruppe und dem eigenen Kontext. Das Gesicht, das dabei entsteht, ist in seinen ersten Schritten eher maskenhaft, Schritt für Schritt gewinnt es subtilere Facetten. Das Gesicht transformiert sich ständig und wächst langsam zu einem Ausdruck, in dem auch Widersprüche ihren Platz finden. Es wird mit verschiedenen Techniken experimentiert und gezeigt, welche Farbnuancen welche Gefühle spiegeln und wie Kontraste gezielt gesetzt werden können.

Beate Hemmer ist seit dem Jahr 1994 als frei schaffende Künstlerin tätig. Seit dem Jahr 2004 ist sie Leiterin von Team- und Kreativtrainings in Unternehmen. Sie ist Leiterin verschiedener Workshops und überörtlicher Jahresausstellungen.

Veranstalter des Kunstwochenendes ist das Atelier Gunter Schmidt. Anmeldungen erfolgen unter der Telefonnummer 09341 / 7961 oder per E-Mail an atelier@gunterschmidt.de. Die Kursleiterin Beate Hemmer nimmt ebenfalls Anmeldungen unter der Telefonnummer 0931 / 29192237 und per E-Mail an info@hemmer-art.de entgegen. Die Kursgebühr beträgt 125 Euro. Das gesamte Malmaterial wird zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke