Main-Tauber-Kreis : Dynamische Kunsttechniken im Kloster Bronnbach und auf der Gamburg

amurca / Pixabay Symbolbild Straßenmalerei

Ein kreatives Wochenende findet am Samstag, 4. August, und Sonntag, 5. August, auf der Gamburg und im Kloster Bronnbach statt. Der Kurs legt den Schwerpunkt auf Zeichnung als Grundlage guter Malerei und die Vermittlung des damit verbundenen Formgefühls. Dabei werden verschiedene Formen von Zeichnung vorgestellt. Anfänger wie Fortgeschrittene werden individuell in ihrer gewünschten Zeichentechnik unterwiesen. In lockerer Urlaubsatmosphäre soll in kollegialer Stimmung künstlerisches Handwerk vermittelt werden. Es werden Erklärungen zu Schriftarten, Farb- und Formenlehre, Tonalität, Komposition und Ästhetik sowie Teile der Kunstgeschichte und Kunsttheorie vermittelt. Geleitet wird der zweitägige Kurs von Goswin von Mallinckrodt nach Vorbild der englischen „Painting Holidays“. Der Kurs findet jeweils am Samstag und am Sonntag von 9 bis 18 Uhr statt und kostet 155 Euro, inklusive Übernachtung 195 Euro. Anmeldungen nimmt die Kunstschule Gamburg unter der Telefonnummer 09348 / 605 oder per E-Mail an mail@burg-gamburg.de entgegen.

Von Samstag, 4. August, bis Montag, 6. August, stellt Günther Reil seine leidenschaftliche Malweise vor. Beim Kurs „Actionpainting- impulsiv dynamisch“ wird ausführlich diese befreiende und impulsive Spontanmalerei Anfängern wie auch Fortgeschrittenen näher gebracht. Günther Reil, seit 45 Jahren als Kunstmaler tätig, blickt auf eine zwanzigjährige Erfahrung als Dozent an namhaften Akademien zurück. Sein breitgefächertes Wissen stellt er mit Kopf, Hand und Finger zur Verfügung und vermittelt mitreißend die derzeit nur von ihm gelehrte Adhäsionstechnik. Weitere Informationen hierzu gibt es online unter www.günther-reil.com.

Die Teilnahmegebühr beträgt 190 Euro. Anmeldungen nimmt das Atelier Gunter Schmidt unter der Telefonnummer 09341 / 7961 und per Mail an atelier@gunterschmidt.de entgegen.

„Bilderhauerei mit Speckstein und Alabaster“  von Freitag, 10. August, bis Sonntag, 12. August, mit Rudi Neugebauer bietet nicht nur Bildhauer-Neulingen einen angenehmen Zugang zum dreidimensionalen Gestalten. Das relativ weiche Gestein lässt sich leicht im subtraktiven Sinne bearbeiten durch Sägen, Feilen und Behauen. Das geheimnisvolle Eigenleben der Farbadern und die Transparenz der Oberfläche enthüllen ihren Reiz in der anschließenden Oberflächenpolitur. Der geringe Materialwiderstand ermöglicht ideal die Erprobung des Wechselspiels zwischen konvex und konkav. Die Teilnahmegebühr beträgt 130 Euro zuzüglich des Materials, das zum Selbstkostenpreis vor Ort erworben werden kann. Werkzeuge sind vorrätig und können kostenlos verwendet werden. Anmeldungen nimmt das Atelier Gunter Schmidt, Frauenstraße 15, 97941 Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341/ 7961 und per Mail an atelier@gunterschmidt.de entgegen.

Zwischen Schwarz und Weiß bewegt sich der Kurs von Manfred Bodenhöfer von Freitag, 10. August, bis Sonntag, 12. August. Grauwerte und den darin enthaltenen überraschenden Nuancenreichtum zu entdecken und zu nutzen ist das Ziel dieses Kurses. Begonnen wird mit der Suche nach freien oder konkreten Formen. Nach einer zeichnerischen Annäherung folgt schichtweise deren Veränderung mit grafischen und malerischen Mitteln. Aus diesem mehrschrittigen Prozess entsteht ein eigener Bildausdruck. Der Verzicht auf Farbigkeit wird belohnt durch eine Melodik aus Grautönen in ihrer subtilen Welt zwischen Schwarz und Weiß. Weitere Informationen unter gibt es online unter www.kunst-bodenhoefer.de.

Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro. Anmeldungen nimmt das Atelier Gunter Schmidt, Frauenstraße 15, 97941 Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 / 79 61 oder online unter atelier@gunterschmidt.de entgegen.   Weitere Informationen zu den Kursen gibt es im Internet unter www.kloster-bronnbach.de und im Programmheft „Bronnbacher Kultouren“. Der Kurs „Abenteuer Tiefdruck “ von Montag, 30. Juli, bis Freitag, 3. August und der Kurs „Holzschnitt, Linolschnitt und andere Techniken des Hochdrucks“ vom Montag, 30. Juli bis Freitag, 3. August, sind bereits ausgebucht.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke