Main-Tauber-Kreis : Ergebnisse aus dem Dialogprojekt »Handel 2030« werden vorgestellt

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat einen Dialogprozess mit dem Titel „Handel 2030“ zu den Zukunftsfragen des Einzelhandels in Baden-Württemberg initiiert. Am Montag, 23. September, wird Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL von 9.30 Uhr bis 13 Uhr gemeinsam mit den Partnerorganisationen die Ergebnisse vorstellen. Die Veranstaltung findet im Haus der Wirtschaft in der Willi-Bleicher-Straße 19 in Stuttgart statt. Die Ministerin zeigt erste Einblicke in mögliche Maßnahmen zur Umsetzung der Empfehlungen.

„In der heutigen Zeit ist der Einzelhandel eine der wichtigsten Branchen im Land, die großen Herausforderungen wie Digitalisierung und Fachkräftewettbewerb gegenüberstehen. Durch das Dialogprojekt ‚Handel 2030‘ soll der Einzelhandel gestärkt und zukunftsfähig gemacht werden“, erklärt der Amtsleiter der Wirtschaftsförderung beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Rico Neubert, und ruft zur Teilnahme an der Veranstaltung auf.

Beteiligt am Dialogprozess waren alle wichtigen Akteure wie der Handelsverband Baden-Württemberg (HBW), der Baden-Württembergische IHK-Tag, der Verband der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels Süd (VMG), die kommunalen Spitzenverbände, die Gewerkschaft ver.di und der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband (BWGV).

Um 9.30 Uhr eröffnen Dr. Hoffmeister-Kraut MdL und Markus Wotruba von der BBE Handelsberatung die Veranstaltung. Danach hält um 9.45 Uhr Prof. Dr. Dirk Funck, Professor für Multi-Channel-Handel, Salesmanagement und Kooperationsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtlingen-Geislingen, einen Key-Note-Vortrag. Um 10.05 Uhr stellt Wotruba den Abschlussbericht vor. Im Anschluss findet eine Talk-Runde zwischen Dr. Hoffmeister-Kraut MdL und Repräsentanten der Partnerorganisationen statt. Um 11 Uhr werden die Ergebnisse zusammengefasst. Bei einem Mittagsimbiss haben die Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.

Zur Teilnahme kann man sich unter www.handel2030.de anmelden.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke