Main-Tauber-Kreis: Feuermelder löst Einsatz in Klinik aus / Massiv Widerstand geleistet / Täterfestnahme

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Feuermelder löst Einsatz in Klinik aus

Der Alarm eines Feuermelders sorgte am Montagabend, gegen 18:30 Uhr, für einen Großeinsatz der Rettungskräfte in einer Klinik in Bad Mergentheim. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst mit einem Wagen vor Ort. Glücklicherweise handelte es sich um einen Fehlalarm. Ein bislang unbekannter Täter schlug nach ersten Erkenntnissen einen Feuermelder ein. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Wertheim: Unbekannter beschädigt PKW

Ein Unbekannter oder eine Unbekannte beschädigte am Dienstagmittag mit einem Fahrzeug einen PKW auf einem Parkplatz und fuhr anschließend vom Unfallort davon. Der beschädigte BMW 550 I stand zwischen 12 Uhr und 13 Uhr auf dem Parkplatz in der Packhofstraße in Wertheim. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu wenden.

Wertheim: Beim Vorbeifahren gestreift

Knapp 10.000 Euro Sachschaden verursachte eine Frau mit ihrem Ford am Dienstagnachmittag in Wertheim. Gegen 15:30 Uhr streifte die 78-Jährige beim Befahren des Haslocher Wegs einen geparkten Suzuki Swift. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Wertheim: Massiv Widerstand geleistet – Zeugen gesucht

Bereits am Samstagabend leistete ein 13-Jähriger gegenüber der Polizei massiven Widerstand. Das zu diesem Zeitpunkt als vermisst gemeldete Kind wurde von einer Zivilstreife auf dem Herbstmarkt in Wertheim angetroffen. Zunächst ließ er sich widerstandlos festhalten. Auf einem Fußweg in Richtung Rechte Tauberstraße sperrte sich der Junge plötzlich, schlug und trat nach den Beamten. Deshalb musste der Teenager festgehalten werden. Ab diesem Zeitpunkt versammelten sich zirka 25 Kinder und Jugendliche um die Polizisten, bedrängten diese massiv und filmten die Maßnahmen. Nach dem Eintreffen einer Verstärkungsstreife stemmte sich der 13-Jährige mit Händen und Füßen gegen den Streifenwagen und versuchte sogar einem der eingesetzten Polizeibeamten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen. Letztendlich waren drei Beamte nötig, um ihn in das Fahrzeug zu setzen. Bei dem Vorfall wurde ein Polizist leicht verletzt.
Das Polizeirevier Wertheim bedankt sich ausdrücklich bei den Passanten, die Zivilcourage zeigten und die Einsatzkräfte bei der Lagebewältigung unterstützten.
Den 13-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand und Körperverletzung. Darüber hinaus ermittelt das Polizeirevier Wertheim wegen des Verdachtes der Gefangenenbefreiung und Verstößen gegen das Urheberrechtsgesetzs gegen einige der Umstehenden. Personen, die Zeugen des Vorfalls waren oder Aufnahmen des Polizeieinsatzes besitzen, werden gebeten, sich unter Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Tauberbischofsheim: Täterfestnahme nach versuchter Sachbeschädigung

Ein völlig durchnässter Mann wurde in der Nacht auf Mittwoch in Tauberbischofsheim festgenommen. Gegen 23:45 Uhr machte sich der 67-Jährige an Blumenkästen eines Restaurants zu schaffen. Bei seiner Tat wurde er gestört und flüchtete. Die alarmierte Polizei konnte den Mann durchnässt mitten im Brehmbach antreffen. Der 67-Jährige muss mit einer Strafanzeige rechnen.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 



Notrufnummern Deutschland

Original Quelle by Wertheim24.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*