Main-Tauber-Kreis : „FIONA“ Flächeninformations- und Onlineantragssystem für Landwirtschaft – Gemeinsamer Antrag 2019 startet

RitaE / Pixabay Symbolbild

Landwirte können ihren Gemeinsamen Antrag in diesem Jahr voraussichtlich ab Mittwoch, 7. März, in „FIONA“, dem Flächeninformations- und Onlineantragssystem, bearbeiten und abschließen. Hierauf weist das Landwirtschaftsamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis besonders hin.

Die Größe der bewirtschafteten Flächen („Nutzfläche“) wird dabei über die vom Antragsteller anzufertigenden Antragsgeometrien im Geoinformations-System ermittelt. Dies betrifft alle in Deutschland bewirtschafteten Flächen, die seit 2018 auch länderübergreifend grafisch zu beantragen sind. Im Main-Tauber-Kreis werden durch seine Lage an der Grenze zu Bayern häufiger auch bayerische Flächen bewirtschaftet. Bei der Bearbeitung ihres Antrags finden Landwirte in FIONA eine Verlinkung in das bayerische Antragsprogramm „iBALIS“ oder gegebenenfalls auch in andere Landesprogramme. Für baden-württembergische Flächen stehen Vorschlagsgeometrien zur Verfügung, zum Beispiel die bewirtschaftete Fläche des Vorjahres oder das Ergebnis der Fernerkundung. Das Landwirtschaftsamt empfiehlt, sich frühzeitig mit der Arbeit in FIONA vertraut zu machen.

In mehreren Informationsveranstaltungen erläutert das Landwirtschaftsamt die Verfahren des Gemeinsamen Antrags und ihre Besonderheiten. Diese finden am Montag, 25. Februar, um 14 Uhr und um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Külsheim-Eiersheim sowie am Dienstag, 26. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Grünsfeld-Krensheim statt.

Weitere Termine mit Beginn jeweils um 19.30 Uhr sind am Donnerstag, 7. März, im Dorfgemeinschaftshaus Niederstetten-Oberstetten, am Montag, 11. März, bei der Weingärtnergenossenschaft in Bad Mergentheim-Markelsheim, am Donnerstag, 14. März, bei der BAG in Creglingen sowie am Mittwoch, 20. März, im Gasthof „Egetenmeier“ in Boxberg-Unterschüpf.

Schulungen speziell zur Anwendung des FIONA-Programms werden am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr sowie am Freitag, 15. März, um 14 Uhr im Schulungsraum (Raum 115) des Landwirtschaftsamtes in Bad Mergentheim, Wachbacher Straße 52, angeboten. Zu diesen Schulungen ist eine Anmeldung erforderlich; sie wird unter der Telefonnummer 07931/4827-6307, per Telefax an 07931/4827-6300 oder per E-Mail an veranstaltung.lwa@main-tauber-kreis.de mit dem Betreff „Schulung FIONA“ angenommen. Dabei muss der gewünschte Termin angegeben werden.

Um Landwirte ohne ausreichend schnellen Internetanschluss bei der Online-Antragstellung zu unterstützen, stellt das Landwirtschaftsamt auch dieses Jahr wieder mehrere Computer-Arbeitsplätze in seinen Räumen zur Verfügung. Zur Klärung eventueller Fragen oder Unklarheiten stehen dort auch Mitarbeiter des Landwirtschaftsamts bereit. Um frühzeitige Voranmeldung zu diesem Service wird ebenfalls per Telefon, Fax oder E-Mail gebeten.

Das Landwirtschaftsamt teilt jedem Antragsteller schriftlich einen Termin zur Abgabe des Gemeinsamen Antrags und zur Besprechung offener Fragen mit. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf sicherstellen zu können, wird gebeten, diesen Termin unbedingt einzuhalten. In jedem Fall muss der Ausdruck des komprimierten Antrags jedoch bis spätestens Mittwoch, 15. Mai, beim Landwirtschaftsamt eingereicht werden.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke