Main-Tauber-Kreis : Kreisstraße 2840 wird an die L 514 bis Eubigheim angeschlossen – Sperrung

Der Ausbau der Kreisstraße 2840 sowie der Neuanschluss an die Landesstraße 514 bei Eubigheim haben am Montag, 9. September, begonnen. Ab Montag, 30. September, ist die K 2840 gesperrt. „Ich freue mich sehr, dass dieses wichtige Straßenbauprojekt nun endlich in die Tat umgesetzt werden kann“, erklärt Landrat Reinhard Frank.

Die Baumaßnahme des Kreises umfasst die Neuanbindung der K 2840 an die neue L 514, den Ausbau der K 2837 bis zum Ortseingang von Eubigheim und den Neubau eines Radweges zum Knotenpunkt L 514 / K 2840 / K 2837 bis zur Ortslage Eubigheim. Neu hinzu kommt der Neubau beziehungsweise die Sanierung des Entwässerungskanals im Zuge der K 2837 bei Uiffingen.

Neben dem Bauprojekt beabsichtigten die Stadt Boxberg und die Gemeinde Ahorn eine Sanierung verschiedener Abschnitte auf dem Radweg Boxberg – Osterburken auf eigene Kosten. Hier wird eine Förderung in Höhe von 50 Prozent der Baukosten nach Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz erwartet, da es sich um Maßnahmen im Rahmen des RadNETZ BW handelt. Der Landkreis hat die Gesamtmaßnahme ausgeschrieben und vergeben.

Im Jahr 2011 hat der Kreistag die Planung zum Ausbau der K 2840 und dem Neuanschluss an die L 514 bei Eubigheim genehmigt. Jedoch wurde die Maßnahme aufgrund der damals schlechten Förderprognose bisher nicht realisiert.

Der Auftrag für den Ausbau der K 2840 sowie den Neuanschluss an die L 514 bei Eubigheim wurde an die Firma Leonhard Weiss GmbH & Co. KG mit einer Auftragssumme von 2,0 Millionen Euro erteilt. Der Kreisanteil beträgt 1,76 Millionen Euro.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke