Main-Tauber-Kreis : Kreistag auf Abschlussfahrt auf der Bundesgartenschau Heilbronn

Heilbronns Oberbürgermeister Harry Merge erklärt der Kreistagsdelegation die Lage der Bundesgartenschau und die geplante Stadtentwicklung der kommenden Jahre. Main-Tauber-Kreis.de
Kreistagsdelegation auf der Bundesgartenschau. Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Lang war der Weg von der Bewerbung um die BUGA, bis zu deren Eröffnung. Oberbürgermeister Mergel skizzierte die Hintergründe und erläuterte eindrücklich die damit einhergehenden Ideen einer Stadt- und Wohnraumentwicklung auf dem BUGA-Gelände. Aus einer ehemaligen Brachfläche, die aus dem Schutt der Nachkriegsjahre entstand, wurde in den letzten Jahren eine blühende und lebende Landschaft. Nach dem Ende der Bundesgartenschau im Oktober endet allerdings nicht das Leben auf dem Gelände, sondern es wird zu einem modernen Stadtteil mit kreativen Lebens- und Wohnformen weiter entwickelt. Bereits jetzt sind die neu entstandenen Häuser auf der Gartenschau bewohnt.

Um sich eine Eindruck von der Ausführungen des Oberbürgermeisters zu machen, folgte eine Führung über das BUGA-Gelände, beginnend vom höchsten Holzhaus Deutschlands quer über das langestreckte Gelände bis hin zum Schaufenster der Region, an dem auch der Main-Tauber-Kreis vertreten ist.

Der Abschluss der Kreistagsabschlussfahrt bildete das gemeinsame Abendessen in der Hafen-Lounge im BUGA-Stadtteil „Wohlgelegen“.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke