Main-Tauber-Kreis : Kunst- und alte Handwerkstechniken neu entdecken – Kurs mit Ingo Henning

Porträts und das menschliche Gesicht stehen im Fokus im Kunstkurs mit Beate Hemmer vom 28.-29. September im Kloster Bronnbach Quelle : Main-Tauber-Kreis.de


Main-Tauber-Kreis : Kunst- und alte Handwerkstechniken neu entdecken – Kurs mit Ingo Henning

In die Geheimnisse des Buchbindens führt Ingo Henning von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. September, ein. In dem dreitägigen Kurs „Vom Blatt zum Blatt – Grundlagen des handwerklichen Buchbindens“ wird gezeigt, wie aus dem bescheidenen Werkstoff Papier ein Werk werden kann, ein Gebinde, das wir Buch nennen. In Theorie und Praxis führt der Dozent und Hausbuchbinder der Universität Bayreuth in „in diese alte Technik ein. Aus Papier, Pappe, Leim, aus Falz und Faden fertigt jeder Teilnehmer ein handgeheftetes Buch – ein persönliches und individuelles Kleinod.

Die Teilnahmegebühr beträgt 125 Euro zuzüglich der Materialkosten in Höhe von 15 Euro. Das nötige Werkzeug und Material wird zur Verfügung gestellt.

Zwischen Schwarz und Weiß bewegt sich der Kurs von Manfred Bodenhöfer von Freitag, 27. September, bis Sonntag, 29. September. Grauwerte und den darin enthaltenen überraschenden Nuancenreichtum zu entdecken und zu nutzen ist das Ziel dieses Kurses. Begonnen wird mit der Suche nach freien oder konkreten Formen. Nach einer zeichnerischen Annäherung folgt schichtweise deren Veränderung mit grafischen und malerischen Mitteln. Aus diesem mehrschrittigen Prozess entsteht ein eigener Bildausdruck. Der Verzicht auf Farbigkeit wird belohnt durch eine Melodik aus Grautönen in ihrer subtilen Welt zwischen Schwarz und Weiß.

Weitere Informationen gibt es online unter www.kunst-boedenhofer.de Die Teilnahmegebühr beträgt für den dreitägigen Kurs 150 Euro.

Im Mittelalter war Kalligrafie Handwerk und Kunst zugleich und auch im heutigen Zeitalter geht von den alten Schriften eine dekorative Würde aus. Grafikdesigner Gosbert Stark aus Karlstadt, zeigt in seinem Kurs “Kalligrafie – Die irische Halbunciale, eine Schrift die bis in unsere Tage strahlt“ vom Freitag, 27. September bis Sonntag, 29. September die Schönheit alter, handgeschriebener Schrift. Der Kurs beruht auf der irischen Uncialis-Schrift, bekannt durch die schönen Schriftblätter des „Book of Kells“ mit seinen prächtigen Randnotizen und Illustrationen. Die Kombination von Schrift und Schriftdekor ist für Anfänger ein idealer Einstieg in die große Welt der Kalligrafie. Kurszeiten am Freitag um 14 Uhr bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 19 bis 14 Uhr.

Es fällt eine Teilnahmegebühr von 125 Euro an; außerdem Materialkosten von 15 bis 20 Euro. Mitzubringen sind eine Breitfeder 3 Millimeter und 2 Millimeter, eine Spitzfeder (Zeichenfeder), Federhalter (erwerbbar auch im Kurs), verschraubbare Glasbehälter für Farben, Mischpalette, Graphitpapier, Küchenrolle, weicher Bleistift, Lineal, und eventuell Kurvenlineale. Zum Einsatz kommt eine Dokumentenkamera, mit deren Hilfe der Leiter Schreibbewegungen und Beispiele an die Wand projiziert.

Das Seminar „Das Gesicht im Ausdruck – die individuelle Handschrift“ mit Beate Hemmer findet am Wochenende von Samstag, 28. September, bis Sonntag, 29. September im Kloster Bronnbach statt. Der Kurs geht an beiden Tagen jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Dieser Kunstworkshop richtet sich an Kunstinteressierte, deren künstlerischer Spieltrieb und Kreativität ausbaufähig sind. Der Kurs vermittelt primär, wie die individuelle Handschrift in der Malerei gefunden wird: Das Bild entwickelt sich im Prozess über den Dialog zwischen der Gruppe und dem eigenen Kontext. Das Gesicht, das dabei entsteht, ist in seinen ersten Schritten eher maskenhaft, Schritt für Schritt gewinnt es subtilere Facetten. Das Gesicht transformiert sich ständig und wächst langsam zu einem Ausdruck, in dem auch Widersprüche ihren Platz finden. Es wird mit verschiedenen Techniken experimentiert und gezeigt, welche Farbnuancen welche Gefühle spiegeln und wie Kontraste gezielt gesetzt werden können.

Die Kursleiterin Beate Hemmer nimmt Anmeldungen unter der Telefonnummer 0931 / 29192237 und per E-Mail an info@hemmer-art.de entgegen. Die Kursgebühr beträgt 125 Euro. Das gesamte Malmaterial wird zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt.

Anmeldungen zu den Kursen der Bronnbacher Akademie nimmt, sofern nicht anders angegeben, das Atelier Gunter Schmidt, Frauenstraße 15, 97941 Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 / 79 61 oder online unter atelier@gunterschmidt.de entgegen. Weitere Informationen zu den Kursen gibt es im Internet unter www.kloster-bronnbach.de und im Programmheft „Bronnbacher Kultouren“.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke