Main-Tauber-Kreis : Landrat Frank freute sich über Erfolge beim Wohnungsbau-Programm

Das Förderprogramm "Wohnungsbau BW 2018/2019" ist am 1. April 2018 gestartet

Aus dem Förderprogramm „Wohnungsbau Baden-Württemberg 2018/2019“ sind im vergangenen Jahr auch wieder Projekte im Main-Tauber-Kreis unterstützt worden. Darauf weist Landrat Reinhard Frank hin und bezeichnet das Programm als besonders wichtig: „Der Mieterbund geht davon aus, dass in Deutschland derzeit rund eine Million Wohnungen fehlen. Der Wohnungsmangel ist dabei nicht nur in den Metropolen, sondern auch im Ländlichen Raum im Allgemeinen sowie konkret bei uns im Main-Tauber-Kreis ein wichtiges Thema. Das Problem ist täglich spürbar. Umso mehr freue ich mich, dass ein wertvoller Beitrag zum Wohnungsbau geleistet werden konnte.“ Das Landratsamt habe mit der kompetenten Beratung im Kreisbauamt zur erfolgreichen Antragstellung der Bauherren beim Land beigetragen.

Konkret wurden im Jahr 2018 durch das Land 13 Eigentumsmaßnahmen im Main-Tauber-Kreis gefördert. Davon waren sieben Anträge für den Neubau eines Wohnhauses und sechs zum Erwerb einer Immobilie der L-Bank zur Bewilligung vorgelegt worden. Für die Eigentumsmaßnahmen wurden Fördermittel von 2,9 Millionen Euro sowie sonstige Darlehen von 305.200 Euro und somit insgesamt 3,2 Millionen Euro bewilligt. Zusätzlich wurde von sieben jungen, wachsenden Familien die Ergänzungsförderung der L-Bank in Form eines Tilgungszuschusses mit 98.000 Euro in Anspruch genommen.

Im Bereich des Mietwohnungsbaus im Main-Tauber-Kreis wurden von der L-Bank zwei Anträge mit einer Miet- und Belegungsbindung in Höhe von 62.300 Euro bewilligt. Die Förderung erfolgt in Form eines Vollzuschusses an den Investor, der sich damit zur Vermietung an Personen mit Wohnberechtigungsschein verpflichtet.

Das neue Förderprogramm „Wohnungsbau BW 2018/2019″ ist am 1. April 2018 gestartet. Mit verbesserten Angeboten will das Land die Wohnraumförderung noch attraktiver machen und den Wohnungsbau ankurbeln. Dafür wurden für die Jahre 2018 und 2019 Fördermittel in Höhe von 500 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Informationen über die Fördermöglichkeiten im Landeswohnraumförderungsprogramm erteilen im Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Kreisbauamt, Helga Koch und Esther Hofmann, unter den Telefonnummern 09341/82-5740 bzw. 82-5734.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke