Main-Tauber-Kreis : „Liebliches Taubertal“ erfolgreich auf der F.re.e

Das "Liebliche Taubertal" hat sich erfolgreich auf der Messe F.re.e in München präsentiert. Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

„An allen Messetagen haben wir einen guten Zuspruch erfahren“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig und freut sich über den guten Verlauf. Der Stand des Tourismusverbandes befand sich in der Halle Nr. A 5 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Regionalverband Franken.

Insbesondere die Rad- und Wanderangebote fanden beim Münchner Publikum viel Interesse. Die sich im Rahmen von Rad- und Wandertouren ergebenden Möglichkeiten, Burgen, Schlösser und Klöster zu besuchen und abends das kulinarische Profil zu verkosten, fanden auch in der bayerischen Landeshauptstadt viele Interessenten. Für viele Messebesucher steht im Jahr 2019 ein Besuch des „Lieblichen Taubertals“ auf ihrem Reisefahrplan. Dies war in den geführten Gesprächen immer wieder zu hören.

„Neben dem Radeln und Wandern ist es vor allem auch das kulinarische Angebot mit den Taubertäler Weinen und Bieren sowie den Köstlichkeiten aus der Küche, welches das Publikum überzeugte“, ergänzt Jochen Müssig. Dementsprechend fanden die Broschüren zu den Outdoor-Aktivitäten, zur Kultur und zur Kulinarik einen guten Absatz. Stark nachgefragt wurde auch die Broschüre zum Schwerpunktthema „Taubertal kulinarisch erleben“.

Während der F.re.e in München wurde der Tourismusverband durch die Städte Bad Mergentheim, Lauda-Königshofen und Weikersheim unterstützt. Hierbei wurde auch das jeweilige Stadtprofil ins rechte Licht gerückt. Bad Mergentheim machte auf das Jubiläum 800 Jahre Deutscher Orden und die Gesundheits- und Kurangebote aufmerksam, beispielsweise mit den Heilwässern aus der Wilhelms-, Pauls- und Albertquelle. Weikersheim präsentierte seine Museen, das Schloss und das Programm der Tauberphilharmonie, die im Sommer ihre Eröffnung feiern wird. Lauda-Königshofen ging auf den Weinbau im mittleren Taubertal ein. Die Vertreter der Städte und Gemeinden zeigten sich mit dem Verlauf der F.re.e ebenfalls hoch zufrieden.

Ergänzend hatte der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ wieder Medienvertreter zu einem Pressegespräch eingeladen.

Geschäftsführer Jochen Müssig erläuterte hierbei die Neuigkeiten für die Saison 2019, beispielsweise mit der Hot-Biker-Tour und dem Veranstaltungskalender zum Schwerpunktthema. Ebenso ging er auf die traditionellen und beliebten Outdoorangebote ein. ­­14 Journalisten waren der Einladung gefolgt und erlebten neben einer Bildpräsentation in einer moderierten Probe „Wein und Schokolade“ das „Liebliche Taubertal“ von seiner kulinarischen Seite. Auch aus München wird aufgrund des erneuen Engagements mit einigen Teilnehmern bei der diesjährigen Pressereise zum Thema „Weinstraße Taubertal“ gerechnet.

Insgesamt konnte das Team der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ ein gutes Messeergebnis erreichen. Das „Liebliche Taubertal“  ist deshalb für die Saison 2019 hinsichtlich des Gästezuspruchs überaus optimistisch.

Informationen zum „Lieblichen Taubertal“ gibt es kostenfrei beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet www.liebliches-taubertal.de.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke