Main-Tauber-Kreis : Mit kostenlosem WLAN Wartezeiten sinnvoll nutzen


Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis bietet ab sofort im Bereich der Zulassungs- und der Führerscheinbehörde in Tauberbischofsheim kostenloses WLAN für Bürgerinnen und Bürger an. Kundinnen und Kunden können sich ganz einfach in das kostenfreie Netz einwählen und dieses mit ihren mobilen Geräten nutzen, beispielsweise mit Smartphones, Tablets und Notebooks.

„Bei einem Behördengang lassen sich Wartezeiten leider nicht immer vermeiden. Aber mit dem eigenen Mobilgerät und einer guten WLAN-Verbindung lässt sich diese Zeit sinnvoll nutzen“, erklärt Landrat Reinhard Frank. Auf seine Initiative hin wurde ein freies WLAN-Netz zunächst im Wartebereich der Zulassungs- und der Führerscheinbehörde in der Gartenstraße 2a in Tauberbischofsheim eingerichtet. Dies ist die Stelle im Landratsamt mit der höchsten Kundenfrequenz. Nach einer Testphase sollen voraussichtlich noch weitere Bereiche mit freiem WLAN versorgt werden.

Die Nutzung wurde so einfach wie möglich gestaltet. Es genügt, das eigene Mobilgerät mit dem Netzwerk free-wifi-landratsamt zu verbinden und die Akzeptanz der Nutzungsbedingungen mit dem Druck auf einen Button zu bestätigen. Schon kann das Netzwerk für eine Stunde kostenfrei genutzt werden. Mit einer entsprechenden Beschilderung werden die Kundinnen und Kunden auf das freie WLAN aufmerksam gemacht.

Für die technische Umsetzung des Projektes zeichnete im Landratsamt das Amt für IT und Digitalisierung verantwortlich. Dessen Leiter Dietmar Hirsch stellte das neue Angebot nun Landrat Reinhard Frank sowie Verkehrsamtsleiter Karl Bundschuh und der Sachgebietsleiterin der Zulassungsbehörde, Gabriele Ballweg, vor. Landrat Frank zeigte sich beeindruckt von der leicht nutzbaren Lösung. „Mit diesem zeitgemäßen Angebot haben wir einen weiteren Schritt zu einer modernen, digitalen und dienstleistungsorientierten Verwaltung gemacht“, fasste er zusammen.

Das „Bürger-WLAN“ ist technisch komplett getrennt von den weiteren WLAN-Netzen im Landratsamt, die beispielsweise für mobile Arbeitsplätze und die Abwicklung des elektronischen Sitzungsdienstes im Kreistag benötigt werden.



Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke