Main-Tauber-Kreis : Neue Buchungsangebote für den Main-Tauber-Fränkischen Rad-Achter

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat jetzt neue Radpartner für den Main-Tauber-Fränkischen Rad-Achter gefunden. Sie sorgen dafür, dass die gerne genutzte Route leicht und komfortabel befahren werden kann. Zugleich fungieren die Partner als Buchungsstelle. Der Rad-Achter verbindet die Tauber, den Main und die Ausläufer des Odenwaldes miteinander.

Erster Partner ist Velotours mit Sitz in Konstanz. Velotours macht ein Angebot mit insgesamt sieben Übernachtungen. Neben der Reservierung der Unterkünfte und dem organisierten Gepäcktransport können auch Leihfahrräder gebucht werden. Weiterer Partner ist der TS Touristik Service in Aschaffenburg. Auch dort können Unterkünfte in einer Hotel- oder  Gasthofkategorie gebucht werden. Auf Wunsch stehen auch Leihfahrräder zur Verfügung.

Die Kooperation mit den beiden erfolgreichen Radunternehmen beginnt ab November 2019, die Leistungen stehen ab der Radsaison 2020 zur Verfügung. „Über diese Partnerschaften freuen wir uns sehr, erfährt doch das ‚Liebliche Taubertal‘ neben dem gebotenen Service eine weitere Unterstützung bei der bundesweiten Vorstellung der Radangebote durch die beiden Unternehmen“, freut sich Landrat Reinhard Frank als Erster Vorsitzender des Tourismusverbandes über die gelungene Vereinbarung. Die bisherige Buchungsstelle Tourismus Wertheim ist auf eigenen Wunsch ausgeschieden.

Der Main-Tauber-Fränkische Rad-Achter ist auch für Radler von Interesse, die gerne längere Strecken unterwegs sind. Die Tour führt in Form einer liegenden Acht durch herrliche Landschaften immer entlang der Flüsse Tauber und Main. Nur in den Ausläufern des Odenwaldes vor der Stadt Buchen müssen zwei Mal kurze Anstiege überwunden werden. „Eine weitere Stärke des Rad-Achters liegt darin, dass die Tour zum Ausgangspunkt zurückführt“, ergänzt der Geschäftsführer des Tourismusverbandes, Jochen Müssig. Kein Radler muss die Rückkehr zum Ausgangsort mit Zug oder Bus planen. Die Beliebtheit des Main-Tauber-Fränkischen Rad-Achters zeigt sich auch bei den Vertriebsaktivitäten des Tourismusverbandes. Neben dem Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker von Rothenburg ob der Tauber bis nach Wertheim am Main und der Weinradreise steht auch der Main-Tauber-Fränkische Rad-Achter in der Gunst von Radlern sehr hoch.

Die beiden Rundkurse sind in Ost- und Westring gegliedert, und der Start wird im „Lieblichen Taubertal“ vorgeschlagen. Die Tour führt zunächst hinüber an den Main und bindet beispielsweise Würzburg ein, aber auch die erlebenswerten Städte Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld. Zurück geht es in das „Liebliche Taubertal“ über Wertheim und Tauberbischofsheim bis Lauda-Königshofen. Dort zweigt die Tour in den Westring Richtung Odenwald ab. Erradelt werden Walldürn, Osterburken und Buchen. In einer langen Abfahrt durch herrliches Waldgebiet geht es zurück an den Main bei Miltenberg. Von dort wird über Bürgstadt und Freudenberg zurück nach Wertheim in die Mitte des „Lieblichen Taubertals“ geradelt.

Die Radtour ist landkreis- und länderübergreifend. Die Federführung für die Pflege und das Marketing hat der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“. Das Taubertal ist auch Ideengeber dieses Rundkurses. Derzeit ist noch die Broschüre zum Main-Tauber-Fränkischen Rad-Achter mit den bisherigen Angeboten erhältlich. Die neue Version ab der Tourismussaison 2020 gibt es ab November 2019 beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: www.liebliches-taubertal.de.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke