Main-Tauber-Kreis : Neue Workshops beim Landwirtschaftsamt rund um genussvolle Ernährung

089photoshootings / Pixabay Symbolbild

Der Workshop „Echte Kerle lernen kochen“(zwei Abende)findet am Donnerstag, 17. Januar, und Donnerstag, 24. Januar, von 18 bis 21 Uhr statt. Das Klischee, dass Männer nicht kochen können, wird in diesem Workshop widerlegt. Denn jeder Mann kann kochen lernen – er muss nur den Einstieg finden. Im Kurs werden praktische Küchentechniken sowie hilfreiche Tipps und Tricks vermittelt. Es werden leckere Gerichte wie Rostbraten mit selbstgemachten Spätzle, Chili con Carne und Schwarzwälder Kirschcreme zubereitet. Für den zweiten Kochabend können eigene Wünsche eingebracht werden. Es wird ein Kostenbeitrag von 40 Euro pro Person erhoben.

„Express-Küche“ist der Titel eines Workshops am Dienstag, 12. Februar, von 17 bis 20 Uhr. Zwischen Beruf, Familie und Hobby bleibt kaum Zeit für aufwendige Gerichte? Kein Problem – in diesem Workshop wird gezeigt, wie leckere Gerichte schnell und einfach zubereitet werden können. Fast im Handumdrehen steht die Mahlzeit auf dem Tisch. Somit bleibt mehr Zeit für die genussvolle Mahlzeit und die Menschen, mit denen man diese genießen möchte. Für die Lebensmittelkosten werden zwölf Euro pro Person berechnet.

Der Workshop „Mamafix für Reste“ wird am Dienstag, 12. März, von 17 bis 20 Uhr angeboten. Resteverwertung mal anders: Im Workshop geht es um kreatives und nachhaltiges Kochen mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln und natürlich um Resteverwertung. Aus allem, was man so übrig hat, lässt sich noch viel machen. Unter anderem stehen Kartoffelcremesuppe mit Sauerkraut, Soufflé von Laugenbrötchen mit Käsesoße und Apfel-Crumble mit Vanillesoße auf dem Speisezettel. Es fällt ein Kostenbeitrag von zwölf Euro pro Person an.

Ein gedanklicher Kurztrip nach Asien steht am Freitag, 29. März, von 17 bis 20 Uhr beim Workshop „Easy, spicy, Asia!“ auf dem Programm. Die asiatische Küche ist schmackhaft, leicht und auch für Kochanfänger gut geeignet. In diesem Kurs werden verschiedene Grundzutaten der asiatischen Küche vorgestellt und die Gewürze, Kräuter und Zutaten, die in fernen Ländern heimisch sind, entdeckt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer genießen diese köstliche Vielfalt und die Fülle an Aromen in den zubereiteten Gerichten. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15 Euro pro Person.

„Nimm’s mit! – Essen to go“ heißt der Workshop am Freitag, 12. April, von 17 bis 20 Uhr. Jeder kennt es: Beruf, Familie, Verein – alle zerren an einem, und man ist viel unterwegs. Dennoch besteht das Bedürfnis nach ausgewogener und gleichzeitig genussvoller Ernährung. Aber wie ist das möglich, wenn man ständig „on tour“ ist? Dieser Workshop zeigt unter anderem, welche Rezepte sich zum Transport eignen und wie man Salat richtig in ein Glas schichtet, damit alle Zutaten bis zum Verzehr knackig bleiben. Außerdem wird thematisiert, wie Lebensmittel unfallfrei transportiert werden können. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 15 Euro pro Person; ein Gefäß ist bereits im Preis enthalten.

Ein Workshop zum Thema „Schlemmereien aus dem Taubertal – Superfoods“wirdam Freitag, 17. Mai, von 17 bis 20 Uhr angeboten. Im Zwiespalt zwischen Hektik, Genuss und ausgewogener Ernährung greifen heutzutage immer mehr Menschen zu so genannten Superfoods. Bekannt sind vor allem Chiasamen, Goji-Beeren oder Matcha. Aber nicht nur in fernen Ländern gibt es Superfoods, auch das Taubertal hat eine bunte Vielfalt an „Superfoods“ zu bieten, die in diesem Workshop zum Einsatz kommen. Es wird ein Kostenbeitrag von 15 Euro erhoben.

Rund um den Grünkern geht es im Kochkurs „Schlemmereien aus dem Taubertal – Grünkern“, der am Dienstag, 4. Juni, von 17 bis 20 Uhr angeboten wird. Der aromatische Grünkern ist kulinarisch sehr vielfältig verwendbar. Das kraftvolle Korn ergibt nicht nur zarte Klößchen, leckere Suppen, würzige Bratlinge, deftige Salate und aromatische Aufstriche, sondern auch verführerische Desserts und Kuchen. Für die Lebensmittel werden pro Person 15 Euro fällig.

„Tartes – herzhaft bis süß“ lautet das Thema am Freitag, 28. Juni, von 17 bis 20 Uhr. Die klassische französische Tarte wird mit einem Boden aus geschmacksneutralem Mürbeteig hergestellt. Dieser bietet die optimale Grundlage sowohl für süße als auch für herzhafte Beläge. Der Fantasie und Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. In diesem Workshop werden die Teilnehmenden einen kleinen Ausschnitt aus der Bandbreite von Möglichkeiten in der Zubereitung von Tartes kennen und lieben lernen. Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr wird der Workshop erneut angeboten. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 15 Euro pro Person.

Unter dem Motto „Leaf to root – vom Blatt bis zur Wurzel“ wird am Donnerstag, 11. Juli, von 18 bis 21 Uhr geschnippelt und gekocht. Viele Teile von Obst und Gemüse sind verzehrbar, die leider häufig im Müll landen. Warum wird Karottengrün nicht gegessen? Wieso nicht mal Radieschenblätter zu Suppe, Salat oder Pesto verarbeiten? Was kann man aus Pastinakenschale zaubern? Diesen Fragen geht der Workshop nach und lädt ein, eine kulinarische Welt abseits der klassischen Obst- und Gemüseteile zu entdecken. Für die Lebensmittel werden zwölf Euro erhoben.

Einige Veranstaltungen werden speziell für Kinder und Jugendliche angeboten.

Der Kochkurs „Fast Food mal anders“ geht in den nächsten Level. Am Freitag, 26. April, von 9.30 bis 13 Uhr findet mit „Fast Food mal anders 2.0“ die Weiterentwicklung des bisherigen Kurses statt. Burger, Döner, Pommes, Chicken Nuggets und Co. sind lecker, aber leider auch ziemlich mächtig. Auch beim Frühstück locken Knuspermüsli oder Toast mit Nuss-Nougatcreme. In diesem Workshop lernen Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren, wie sie diese Rezepte ganz smart, easy und flott selbst zubereiten können. Spaß und Genuss sind ausdrücklich erwünscht. Für den Workshop fällt ein Kostenbeitrag in Höhe von sechs Euro pro Person an.

Mal wieder Lust auf ein paar kühle Drinks? Ein paar leckere Snacks und Fingerfood sollen dabei auch nicht fehlen? Kein Problem – im Workshop „Party for friends mit null Promille“ am Freitag, 26. Juli, von 14 bis 17.30 Uhr werden tolle Rezepte zubereitet und natürlich auch verkostet. Die nächste Party kann kommen. Der Workshop für Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren kostet sechs Euro pro Teilnehmer.

Für alle Workshops sind eine Schürze, ein Haargummi bei langem Haar, Behälter für Kostproben und der Teilnehmerbeitrag (möglichst passend) mitzubringen. Alle Veranstaltungen finden in der Kochwerkstatt des Landwirtschaftsamts (2. OG rechts), Wachbacher Straße 52, in Bad Mergentheim, statt. Eine Anmeldung bis eine Woche vor dem jeweiligen Termin ist erforderlich und wird unter der Telefonnummer 07931/4827-6307 oder per E-Mail an veranstaltung.lwa@main-tauber-kreis.de (Workshop-Titel im Betreff angeben) entgegen genommen. Gegen Barzahlung bei Abholung fertigt das Landwirtschaftsamt bis Donnerstag, 20. Dezember, auch Gutscheine als Weihnachtsgeschenk an.

Die Kochworkshops werden von freiberuflichen Referentinnen durchgeführt. Zum Teil werden sie über Mittel der Landesinitiative „Mach’s Mahl“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke