Main-Tauber-Kreis : "NightLifeShuttle" bietet samstagnachts Alternative zum Individualverkehr

NightLifeShuttle Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Wenn am Samstagabend im Maintal gefeiert wird, geht das problemlos nach dem Motto „Don´t drink and drive“. Wer den NightLifeShuttle nutzt, kann das Auto einfach stehen lassen.

Der NightLifeShuttle fährt immer von Samstag auf Sonntag und verbindet die badischen Orte im Maintal zwischen Freudenberg, Wertheim und Dertingen mit den bayerischen Gemeinden Rossbrunn, Mädelhofen, Waldbüttelbrunn und Würzburg. „Dies ist die beste Gelegenheit, um einen unbeschwerten Abend in einer gemütlichen Location entlang der Strecke zu verbringen und im Anschluss wieder sicher nach Hause zu kommen“, erklärt Thorsten Haas, Geschäftsführer der VerkehrsGesellschaft Main-Tauber-Kreis (VGMT). Auch für die bayerischen Nachbarn sind auf diese Weise die attraktiven Veranstaltungen, gemütlichen Biergärten, Weinlokale und angesagten Feste im „badischen“ Main-Tauber-Städtchen Wertheim und in der Umgebung ohne Auto bequem und sicher zu erreichen.

„Wir freuen uns über Jung und Alt als Fahrgäste“, betont VGMT-Geschäftsführer Jochen Müssig. „Die NightLife-Linie am Samstagabend eignet sich für alle Altersklassen, für 18-jährige Teenager genauso wie für die gestandenen 40er oder die Best Ager aus der reiferen Generation 60 plus. Egal, ob ein Besuch im Biergarten oder im Weingut, die Fahrt zur privaten Party, zum Volksfest, ins Kino, Kabarett, Theater oder zum Konzert, es gibt viele Anlässe, für die es sich lohnt, dem eigenen Auto eine Pause zu gönnen und den eigenen Führerschein nicht zu gefährden.“

Die drei Fahrten am Abend ab Wertheim nach Würzburg, Busbahnhof, und zurück werden immer besser nachgefragt. „Dies ist ein eindeutiges Indiz dafür, welche Anziehungskraft das Oberzentrum Würzburg mit seinem vielfältigen kulturellen Angebot auch auf die Menschen im Landkreis ausübt“, stellt Jochen Müssig fest. „Würzburg macht Spaß, ein Beleg dafür, dass die Einrichtung der Nachtbus-Linie in das bayerische Oberzentrum ein sinnvoller Schritt war“, betont sein Kollege Thorsten Haas.

Potenzial zur Fahrgaststeigerung ist weiterhin vorhanden. Getreu dem Slogan „s is nirchends so schö uff de Erde wie in Werde“ hoffen alle Verantwortlichen darauf, dass durch den NightLifeShuttle noch mehr Nachtschwärmer und Kulturliebhaber animiert werden, die zahlreichen lokalen Angebote in der Stadt an Main und Tauber und in deren Ortsteilen preiswert, sicher und umweltfreundlich mit dem Nachtbus anzusteuern und zu genießen.

Das NightLifeTicket ist für vier Euro direkt beim Busfahrer erhältlich und gilt den ganzen Abend für beliebig viele Fahrten auf der NightLife-Linie innerhalb des Main-Tauber-Kreises. Tickets für Fahrten in die benachbarten bayerischen Gemeinden und nach Würzburg kosten sechs Euro und gelten ebenfalls den ganzen Abend für beliebig viele Fahrten auf der NightLife-Strecke.

Fahrplan- und Tarifauskünfte:

Informationen zum Fahrplan und den Tarifangeboten des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH (VRN) gibt es rund um die Uhr im Internet unter www.vrn.de, in der kostenlosen VRN-App und unter www.vgmt.de. Ebenfalls rund um die Uhr erreichbar ist die VRN-Servicenummer 0621/1077077. Das VGMT-Team ist während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle in Lauda oder telefonisch unter 09343/6214-0 erreichbar. Die Broschüre „Sicher ankommen mit dem Bus“ gibt es im Internet unter https://www.vrn.de/mam/service/schule/dokumente/sicher_ankommen_2017_web.pdf.

Voranzeige – Infostand auf der AGIMA in Königshofen:

Die VerkehrsGesellschaft Main-Tauber mbH (VGMT) und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) präsentieren sich gemeinsam von Freitag, 14., bis Dienstag, 18. September, auf der Gewerbeausstellung AGIMA im Rahmen der Königshöfer Messe. Hier können die Messebesucher sich über aktuelle Themen rund um Bus und Bahn im Main-Tauber-Kreis, das Tarifangebot des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar und vieles mehr informieren.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke