Main-Tauber-Kreis: Polizei ruft erneut zur Vorsicht bezüglich Wildunfällen auf

 

Nachdem es im Main-Tauber-Kreis weiterhin vermehrt zu Wildunfällen kam, ruft die Polizei erneut zu erhöhter Vorsicht im Zusammenhang mit querenden Wildtieren auf. Dass dies ganz schön teuer werden kann, musste ein 75-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer am Mittwoch, gegen 12:30 Uhr, am eigenen Leib erfahren. Er kollidierte mit seinem Pkw auf der Kreisstraße von Wertheim-Uphar kommend in Richtung Tauberbischofsheim mit einem etwa 90 Kilogramm schweren Wildschwein, wodurch an seinem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand, verletzt wurde der ältere Mann nicht. Neben ihm waren zwei weitere Pkw-Fahrer in den Morgenstunden des Mittwochs von Wildunfällen mit Rehen betroffen. An ihren Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 1.000 Euro und 1.500 Euro.

PP Heilbronn

 

Bilder Stadtmeisterschaften Wertheim in Dertingen Finale 19.07.2015 Teil 3