Main-Tauber-Kreis / Region : „Liebliches Taubertal“ auf Wachstumskurs

WerbePartner Nachrichten

Bekleidung

Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim – Neue Ware Eingetroffen – Herbstangebote – Riesenauswahl – Auch Sonntags geöffnet (siehe Bilder )

Werbung Lehmi Dekomarkt & Souvenir-Shop Wertheim LagerVerkauf Maingasse 9  (in der  ehemalige Adler Apotheke / FußgängerZone   neben Lindt ) auf ca. 150 m² –  Lagerverkauf Preise und Schnäppchenangebote.   – NEUE WARE EINGETROFFEN – Siehe […mehr]

Bistro,Cafe,Eisdielen,Cocktailbar

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen

Cafe Royal Wertheim – Eichelgasse 31 – New Fun Location in der Altstadt – Alle Getränke auch zum Mitnehmen Seit Ende Juni 2019 Unsere kleine neue Location im Herzen der Altstadt in der Eichelgasse , […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine – Fabrikat: Maho – Baujahr 1990 – Preis 6.500,00 Euro

CNC Fräsmaschine – Fabrikat: Maho – Baujahr 1990 – Preis 6.500,00 Euro CNC Fräsmaschine Fabrikat: Maho Typ: MH 500 E2 Steuerung: CNC 432 Baujahr: 1990 • Bildschirm defekt. Neuer Bildschirm wird mitgeliefert • Maschinenunterlagen • […mehr]

Wertheim am Main

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main befindet sich auch im Tourismusjahr 2018 auf Wachstumskurs. Dies belegen die Auswertungen des Statistischen Landesamtes. Damit hält das touristische Wachstum an Tauber und Main in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich an.

Das „Liebliche Taubertal“ konnte im Jahr 2017 rund 1,8 Millionen Übernachtungen und rund 800.000 Übernachtungsgäste registrieren. Hinzuzurechnen sind rund 7,5 Millionen Tagesbesucher. Diese nutzen die kulturellen Einrichtungen und besuchen die Städte und Gemeinden oder das Einkaufsdorf in Wertheim-Bettingen. „Dieses Wachstum haben wir bereits in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich feststellen können“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Erfreulicherweise bleibt der Zuwachs konstant. Die Auswertung der Statistischen Landesämter Bayern und Baden-Württemberg zeigt für das „Liebliche Taubertal“ von Januar bis März bei den Ankünften ein Plus von 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den Übernachtungen sind es 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Hält dieser Trend an, kann ein neues Rekordergebnis eingefahren werden. „Wir hoffen deshalb darauf, dass uns der Frühling und der kommende Sommer weiterhin viele Sonnentage beschert“, ergänzt Jochen Müssig. Denn im „Lieblichen Taubertal“ fahren die Gäste gerne Fahrrad und wandern.

Die ermittelten Wachstumsraten werden sich auch beim Wirtschaftsfaktor Tourismus auswirken. In Kürze wird eine vom Tourismusverband Franken in Auftrag gegebene Untersuchung vorgestellt. Darin wird auch das „Liebliche Taubertal“ bewertet. Es ist davon auszugehen, dass weiterhin rund 8500 Personen in der Ferienlandschaft ihr unmittelbares und mittelbares Einkommen aus der Tourismuswirtschaft erzielen.

Informationen zum Radeln und Wandern, zur Kultur und Kulinarik im „Lieblichen Taubertal“ gibt es kostenfrei beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon: 09341/82-5806 und -5807, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: www.liebliches-taubertal.de.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke