Main-Tauber-Kreis : Schnelles Internet für weitere 1.000 Haushalte

WerbePartner Nachrichten

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : Posten Maschinen – Werkzeuge – Zubehör – Sonderangebot – Paketpreis 7.500,00 Euro

Sonderangebot Maschinen , Werkzeuge , Zubehör ab Standort Drehmaschine Meuser,Abkantbank Schechtl,Säge kläger,Jäckle – WIG 200 G, Kreissäge Trennjäger,Schwenkschleifer  Dordt Unicum 8“,Tischbohrmaschinen AEG und vieles mehr . Siehe Bilder  Gesamtposten zum Sonderpreis ab  Standort – 7.500,00 […mehr]

Feinkost,Käse,Spezialitäten

Feinkost Paradies Rödermark – Hausgemachte Mediterrane Spezialitäten aus Spanien,Italien,Griechenland und Türkei

WerbePartner Nachrichten Auf den Frischemärkten in Ihrer Region – Qualtität, die Sie schmecken Mittwochs auf dem Wertheimer Marktplatz von 09.00 – 18.00 Uhr Als Familienbetrieb widmen wir uns täglich der Herstellung von frischen Feinkostsalaten, Cremes […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf : CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro

CNC Fräsmaschine Fabrikat MAHO – Messepreis 9.500,00 Euro – Statt 12500,00 Euro   CNC Fräsmaschine Fabrikat: MAHO Typ: 600E Baujahr 1991 Steuerung: CNC 432 Version 70v • Einschaltstunden: 12000h Technischen Details: x-Achse: 600mm y-Achse: 450mm […mehr]

Inbetriebnahme des Breitband-Ausbaugebiets Creglingen Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

„Es ist schön, bei solchen Anlässen erleben zu können, dass es mit Tempo weiter geht bei uns im Landkreis, den wir gemeinsam fit machen für die Zukunft. Wir schaffen so die wichtigste Grundlage für die Digitalisierung in allen Lebens- und Arbeitsbereichen“, unterstrich Dezernent Jochen Müssig. Weitere Kommunen werden jetzt in wenigen Wochen folgen. Von der Ausbau-Dynamik profitiert besonders auch die Wirtschaft. „Mit den Turbo-Netzen verschaffen wir den Unternehmen und Betrieben hier vor Ort eine zukunftsfähige Infrastruktur. Auch die Bürgerinnen und Bürger sind mit dem Netzausbau wieder auf Augenhöhe hinsichtlich der rasant fortschreitenden Digitalisierung in allen Lebensbereichen. Die neuen schnellen Anschlüsse bieten die besten Voraussetzungen, um alle privaten wie geschäftlichen Chancen des Internets zu nutzen“, so Müssig weiter.

Bürgermeister Uwe Hehn drückte als Gastgeber sichtlich zufrieden gemeinsam mit anderen auf den symbolischen roten Knopf. „Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil – für jeden Haushalt, jede Immobilie und die Kommunen. Damit wird das Leben und Arbeiten in Creglingen noch attraktiver. Ein schnelles Netz ist existenziell für die weitere Entwicklung unserer Gemeinden.“

„Wir danken der Kommune und den beteiligten Behörden und Firmen für die gute Zusammenarbeit. Das Wetter hat uns den Ausbau nicht gerade leicht gemacht. Bei Frost geht im Tiefbau wie bei der Montage der Glasfasern so gut wie nichts“, sagte Alexander Ostertag, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Mit Blick auf die laufenden Arbeiten an anderer Stelle im Landkreis und auf die ersten heftigen Gewitter wünschte sich Ostertag das passende „Bau-Wetter“ vor allem im Herbst und Winter.

In den größten Teilen des zweiten Ausbaugebietes beträgt ab sofort das  maximale Tempo beim Herunterladen bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). In rund 40 Haushalten, die unmittelbar mit Glasfaser angefahren werden, sind ab August bis zu einem Gigabit möglich. „Bei den Häusern mit FTTC-Anschluss, die nicht unmittelbar mit Glasfaseranschlüssen ausgestattet werden, steigt das Tempo über weitere technische Entwicklungen schon bald auf immerhin bis zu 250 Mbit/s“, ergänzte Ostertag.

Insgesamt ist die Telekom im Main-Tauber-Kreis derzeit in 16 Städten und Gemeinden aktiv. Der Ausbau läuft auf vollen Touren. Der Spatenstich für das achte Ausbaugebiet fand kürzlich statt. In den Ausbaugebieten drei, vier und fünf stehen die schnellen Anschlüsse ab Juni, Juli und August 2018 zur Verfügung.

Der Weg zum neuen Anschluss

Ganz wichtig: Die Kunden müssen aktiv werden und einen neuen Vertrag abschließen. Die neuen Bandbreiten stehen nicht automatisch  zur Verfügung. Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Telekom Shop, beim teilnehmenden Fachhandel, im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren:

  • Telekom Shop, Hauptstraße 45, 97941 Tauberbischofsheim
  • Partner-Shop Edelmann, Härterichstraße 6, 97980 Bad Mergentheim
  • www.telekom.de/schneller
  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)

Ausbau in neun Stufen

Den ambitionierten Ausbauplan im Main-Tauber-Kreis will die Telekom in insgesamt neun Schritten bewältigen, gemeinsam mit zuverlässigen und bewährten Baufirmen. Dabei wird neueste Technik eingesetzt, um Menschen wie Verkehr möglichst so gering wie nur möglich zu beeinträchtigen. Große Kabelpflüge und Spülbohrmaschinen sind nur zwei Stichworte dafür. Der Netzausbau soll Ende 2018 komplett abgeschlossen sein. Insgesamt bekommen rund 47.190 Haushalte und Betriebe in 18 Städten und Gemeinden bis Ende 2018 schnelles Internet.

Der Landkreis und die Deutsche Telekom wollen den Netzausbau umfassend darstellen. So finden die Bewohner des Kreises Informationen im Internet unter www.main-tauber-kreis.de/breitbandausbau und http://telekom.de/main-tauber-kreis sowie in einem Blog unter: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Blog/Schnelles-Internet-im-Main-Tauber-Kreis/ba-p/2547744.

Das Netz der Telekom in Zahlen

Für 2018 plant die Telekom 60.000 Kilometer Glasfaser zu verlegen. Zum Vergleich: 2017 waren es 40.000 Kilometer. Insgesamt misst das Glasfasernetz der Telekom über 455.000 Kilometer – das größte in Europa. Man könnte es mehr als zehnmal um die Erde wickeln. Die Verlegung von einem Kilometer Glasfaser beträgt zwischen 50.000 Euro und 150.000 Euro. Die Telekom investiert pro Jahr rund fünf Milliarden Euro in Deutschland.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke