Main-Tauber-Kreis : Seminare im Rahmen der Bronnbacher Akademie im Juli

Beim dreitägigen Kunstparcous "Dreimal Eins" kann man die Bildhauerei mit Speckstein kennenlernen. Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

In den Sommermonaten Juli und August werden im Rahmen der Bronnbacher Akademie eine Reihe bunter und interessanter Kunstkurse angeboten.

Der dreitägige Kurs „Figürliches Zeichnen / Modeillustration“ mit Marlena Frank vom Freitag, 12. Juli, bis Sonntag, 14. Juli, bietet eine intensive Auseinandersetzung mit Wahrnehmung und Betrachtung der menschlichen Figur. Durch die Darstellung verschiedener Körper in unterschiedlichen Posen wird das schnelle Skizzieren der Figur geübt und dabei verschiedene Zeichentechniken ausprobiert. Der Kurs eignet sich für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene und dient auch der Mappenvorbereitung zur Aufnahme an Hochschulen und Akademien. Die Teilnahmegebühr beträgt 140 Euro.

„Alles im Quadrat – Acryl und Öl“ lautet der Titel des Kunstkurses von Freitag, 19. Juli, bis Sonntag, 21. Juli. Unter Anleitung von Gunter Schmidt werden in diesem dreitägigen Kurs mitgebrachte Motive auf einen quadratischen Ausschnitt reduziert und das ursprüngliche Motiv so verfremdet. Die so entstehenden Formen bilden das Kompositionsgerüst auf quadratischem Malgrund. Erste dünnflüssige Grundierungsschichten werden mit einer Walze aufgetragen, nachfolgende Schichten werden in Annäherung an die Vorlage malerisch ausgearbeitet. Tipps und Tricks für Angefangenes und noch nicht Gereiftes zur Überwindung des „toten Punktes“ werden erläutert. Die Teilnahmegebühr für den dreitägigen Kurs beträgt 130 Euro.

Am Wochenende vom Samstag, 20. Juli, und Sonntag, 21. Juli, steht ein traditionelles Kunsthandwerk im Mittelpunkt. Das Filzen ist eine jahrhundertealte Handwerkstechnik, bei der Schafwolle mit Wasser und Seife durch Reiben und Walken zu einem festen Filz verbunden werden. Einst war diese Technik zur Gewinnung von praktischer Kleidung und Gegenständen nur der Nützlichkeit verpflichtet. Heute kommt der Aspekt der Ästhetik hinzu. Aus dem Naturprodukt lassen sich mit naturbelassener bunter Schafwolle geräumige Handtaschen, Handytaschen oder Geldbeutel herstellen. Der Kurs eignet sich für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene mit Erfahrungen im Nassfilzen. Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Kurs beträgt 120 Euro zuzüglich Materialkosten (rund 20 bis 30 Euro). Weitere Informationen erteilt die Kursleiterin Christine Hornung unter der Mailadresse christinehornung@gmx.net.

Von Montag, 22. Juli, bis Freitag, 26. Juli, führt Bildhauer Kurt Grimm aus Kleinrinderfeld in die Welt der Steinbearbeitung ein. Er zeigt mit seiner Erfahrung und Hintergrund, dass Steinbildhauerei gar nicht so sehr Kraft, sondern vielmehr Gefühl und Rythmus benötigt. Mit Fingerspitzengefühl und Geduld rückt man dem Stein zu Leibe und formt ihn. Die Kursteilnehmer arbeiten an verschiedenen Sandsteinarten, die auch für Anfänger gut zugänglich sind. In den fünf Kurstagen entstehen so überraschende Werke. Der Werkstoff Sandstein kann beim Kursleiter zum Selbstkostenpreis erworben werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 210 Euro.

In dem fünftägigen Kurs „Abenteuer Tiefdruck – Radierung “ unter der Leitung von Helmut Anton Zirkelbach und Manfred Bodenhöfer von Montag, 22. Juli, bis Freitag, 26. Juli, geht es um das Kennenlernen elementarer Techniken des Tiefdrucks, speziell der Radierung. Diese bietet verschiedene Verfahren und Ausdrucksmöglichkeiten. Die Teilnehmer werden die Techniken „Kaltnadel“, „Strichätzung“ und „Aquatinta“ kennenlernen, von der Herstellung der Platte über das Drucken bis hin zur korrekten Beschriftung des Druckbogens. Zeichnerische Fertigkeiten und das Wissen um Linie, Schraffur, Perspektive und Helldunkel werden ebenfalls vermittelt. Die Teilnahmegebühr beträgt 225 Euro. Materialangaben erfolgen bei der Anmeldung. Dieser Kurs findet ein zweites Mal in der darauffolgenden Woche von Montag, 29. Juli, bis Freitag, 2. August, statt.

Zum Beginn der Sommerferien wird das Kloster Bronnbach für drei Tage zur Begegnungsstätte für junge Künstler zwischen 9 und 15 Jahren. Unter dem Motto „Dreimal Eins“ durchlaufen die Kinder von Montag, 29. Juli, bis Mittwoch, 31. Juli, unter Anleitung von Kursleiter Gunter Schmidt einen Kunst-Parcous bei dem sie die verschiedensten künstlerischen Techniken kennenlernen und ausprobieren können. Angebote wie Malerei, Collage, Bildhauerei mit Speckstein und Drucktechniken – jeder darf alles ausprobieren. Es bestehen Shuttle-Möglichkeiten für die Kinder aus Richtung Bad Mergentheim, Lauda und Tauberbischofsheim sowie ein Hol- und Bringdienst von Wertheim aus. Weitere Informationen zu den Zusteigepunkten gibt es nach der Anmeldung. Dank der Förderung durch die Alfred-Prasek-Stiftung beträgt die Teilnahmegebühr für den dreitägigen Kurs nur 40 Euro. Ein vollwertiges Mittagessen in der Orangerie ist darin beinhaltet.

Anmeldungen zu den Kursen nimmt Gunter Schmidt unter der Telefonnummer 09341 / 7961 oder per E-Mail an atelier@gunterschmidt.de entgegen. Weiterführende Informationen gibt es online unter www.kloster-bronnbach.de.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke