Main-Tauber-Kreis : Zahlreiche Wanderwege und Logenplätze in der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“

Logenplatz am Panoramaweg Taubertal in der Weinbergslage Altenberg in Lauda. Quelle : Main-Tauber-Kreis.de

Zahlreiche Wanderwege durchziehen die abwechslungsreichen Landschaften mit Wiesen und Feldern, Rebhängen und grünen Wäldern. Unterwegs laden gemütliche Weinorte an Tauber und Main zum Kosten der regionalen Spezialitäten ein. Auf gut ausgeschilderten Wegen die Landschaft erwandern, interessante Städte erkunden und gemütlich einkehren, viel mehr braucht es eigentlich nicht zum Wanderglück. Und doch setzt das „Liebliche Taubertal“ noch einen drauf – eben die „Orte des Glücks“. Auf den gemütlichen Sitz- und Liegemöbeln in den Weinbergen können Fernblicke nachhaltig genossen werden.

Besucher der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ finden solche Orte des Glücks beispielsweise am naturkundlich-geologischen Wanderweg bei der Weinbergslage Hoher Herrgott in Külsheim und am Panoramaweg Taubertal in der Weinbergslage Altenberg in Lauda, bei den Schutzhütten an den Weinlehrpfaden in Markelsheim und Beckstein sowie an der Aussichtsplattform in der Weinbergslage „Königin“ direkt am Europäischen Kulturwanderweg „Im Tal der Königinnen“ zwischen Tauberrettersheim und Schäftersheim. An diesen Stellen bieten sich wunderschöne Fernblicke in das „Liebliche Taubertal“ mit seinem gesamten natürlichen Charme. „Harmonie und Beschaulichkeit“, attestiert Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband diesen besonderen Plätzen. Er empfiehlt Wanderern, diese Stellen in ihre persönlichen Routen einzubinden.

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ bietet zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main acht Burgen, elf Schlösser und rund 45 sich in privater oder öffentlicher Trägerschaft befindende Museen. So kommt es immer wieder zu besonderen Aha-Momenten bei den zahlreichen Gästen der Urlaubsregion. Beispiele sind die Altstadt von Rothenburg ob der Tauber, der Schlosspark von Weikersheim und der Kurpark in Bad Mergentheim, die Burgen in Wertheim und Freudenberg oder der Türmersturm in Tauberbischofsheim. Alle Städte und Gemeinden werden auch durch Wanderrouten erschlossen, welche zu diesen Sehenswürdigkeiten führen. Beispielsweise der mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnete Panoramaweg Taubertal von Rothenburg bis nach Freudenberg oder der Jakobswanderweg von Miltenberg über Freudenberg und Wertheim bis nahe der Quelle der Tauber bei Rothenburg.

Die Wanderrouten sind so vielfältig, dass jeder Gast die passende Tour finden kann. Praktisch für Gäste, die nach ihrer Wanderung am Abend wieder in die ausgewählte Unterkunft zurückkehren wollen, sind vor allem die 30 Rundwanderwege in der Region. So kann man tagsüber das Taubertal mit seinen Nebentälern erkunden und abends gemütlich im Hotel oder in der Pension ein Gläschen Wein und Taubertäler Leckereien genießen.

Informationen zum Wandern und zu den Orten des Glücks gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon: 09341/82-5806 und -5807, Telefax: 09341/82-5700, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: www.liebliches-taubertal.de.

Original Quelle : main-tauber-kreis.de

Bildergalerie Baustelle Vollsperrung der Wertheimer Tauberbrücke