Mainaschaff / Aschaffeburg : Kleintransporter fährt Kind auf Gehweg an – Entführungs Gerüchte verbreiten sich schnell

TechLine / Pixabay

Mainaschaff, Lkr. Aschaffenburg. Am Freitagfrüh kam es zu einem aufsehenerregenden Unfall in der Stockstädter Straße in Mainaschaff. Ein 58-jähriger Osteuropäer war mit seinem VW-Bus in Richtung Aschaffenburg unterwegs. Als ihm ein Fahrzeug entgegenkam, hätte er bis zum Stillstand abbremsen müssen, da vor ihm auf der rechten Seite ein Pkw am Straßenrand parkte.

Aus noch unbekannten Gründen fuhr er rechts über den Gehweg an dem geparkten Pkw vorbei. Dabei erfasste er ein 13-jähriges Mädchen von hinten, welches durch den Anstoß zu Boden fiel. Sie zog sich dabei mehrere Abschürfungen zu.

Der VW-Bus Fahrer hielt dann an und ging zu dem Mädchen. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte er das Mädchen wohl ins Krankenhaus bringen und trug es zu seinem VW Bus. Dies wurde von verschiedenen Zeugen beobachtet, die dann auch die Polizei riefen. Zugleich konnte das Mädchen, durch die Mithilfe des Zeugens, den VW Bus verlassen.

Der Fahrer flüchtete zunächst von der Unfallstelle. Da auf Grund der Zeugenbeobachtungen eine mögliche Entführung im Raum stand, fahndete die Polizei mit Hochdruck nach dem Fahrer. Dieser konnte nach wenigen Minuten in der Nähe der Unfallstelle festgenommen werden.

Nach den bisher erfolgten Ermittlungen bestehen derzeit überhaupt keine Anhaltspunkte für eine Entführung. Derlei Gerüchte kamen wohl schnell in Mainaschaff auf.

Die Beamten ermitteln nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Unfallflucht. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, muss er nach Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Original Quelle : Polizei Präsidium Unterfranken

Bildergalerie Halloween Party im FreakOut Wertheim 31.10.2011