Marcel Reif: Europäische Topclubs spielen bald unter sich

Gellinger / Pixabay

Osnabrück. In fünf bis sechs Jahren werden die großen europäischen Fußballclubs in einer eigenen Liga spielen. Davon ist der langjährige Live-Kommentator großer Spiele und heutige TV-Experte Marcel Reif überzeugt.

„Die Bayern haben mit ihrer Dominanz in der Bundesliga nichts mehr zu suchen“, sagte der 68-Jährige in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag), „zusammen mit Real, Barcelona, Paris, den beiden Manchester-Clubs und anderen werden sie in einer weltweit vermarkteten Liga spielen – in Sydney, Shanghai, Singapur oder Seattle.“

Das sei bestes Entertainment, „das seinen Preis hat und seine Kunden finden wird“. Bis es soweit ist, müsse die Bundesliga darauf hoffen, dass ein Investor einen Club in die Lage versetzt, den Wettbewerb mit den Bayern wieder zu öffnen, beispielsweise Borussia Dortmund.

„Dann wird sich zeigen, wie weit die Macht der Südtribüne reicht und ob der BVB bereit ist, es auf einen Konflikt ankommen zu lassen“, sagte Reif.


Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bilder Stadtmeisterschaften Wertheim in Dertingen Finale 19.07.2015 Teil 3

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*