Marktschreier Händler mit dem „losen Mundwerk“ kommen diese Woche nach Wertheim

Die Marktschreier gastieren am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Juni, auf und am Mainplatz, Foto: Veranstalter

Marktschreier-Truppe sorgt für deftige Sprüche und volle Tüten

Deftige Sprüche und volle Tüten – dafür steht die Marktschreier-Truppe, die am kommenden Wochenende in Wertheim Station macht. Am Samstag, 17. Juni, von 9 bis 20 Uhr und am Sonntag, 18. Juni, von 11 bis 20 Uhr gastieren die Händler mit den „losen Mundwerken“ auf dem Mainplatz und dem benachbarten Busparkplatz. Zur Eröffnung am Samstag um 11 Uhr spendieren die Marktschreier Probierhäppchen und Bier.

Mit dabei ist auch Nudel-Ralli, alias Ralf Hörnchen, der seit über 30 Jahren Marktschreier mit Leib und Seele ist. Wurst-Jan mit leckerer Wurst und Schinken hat stets einen lockeren Spruch auf der Zunge. Käse-Alex preist Spezialitäten aus ganz Europa an, Keks-Sascha hat süße Naschereien im Gepäck und Blumen-Jan verkauft seine Pflanzen bündelweise.

Der Nudel-Ralli ist seit über 30 Jahren Marktschreier, Foto: Veranstalter

Das jahrhundertealte Prinzip der Marktschreier kommt ursprünglich vom Hamburger Fischmarkt. Der Tross zieht das ganze Jahr quer durch Deutschland und Österreich, wobei die Marktschreier rund 50 Städte anreisen und dabei über 50.000 Kilometer zurücklegen.

Das Marktgeschehen beschränkt sich nicht nur auf die Marktschreier. Auf dem Mainplatz gibt es einen kleinen Händlermarkt und natürlich werden die Marktbesucher auch kulinarisch an beiden Tagen bestens versorgt. Neben Getränken und einem großen Angebot an Fisch, wie z.B. Aal, Backfisch, Krabben, Fischfrikadellen, Räucherlachs, Matjes, gibt es auch Steaks, Bratwurst vom Schwenkgrill, Crêpes und Lángos.

Stadtverwaltung Wertheim