Mehrere Gartenhäuser niedergebrannt – Keine Verletzten – Zeugen gesucht

OCHSENFURT, LKR. WÜRZBURG. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Mittwochabend in einer Kleingartenanlage ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Gartenhäuser brannten zum Teil vollständig nieder. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Kurz nach 17.00 Uhr war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über einen Brand im Bereich der Schrebergärten am Goßmannsdorfer Weg eingegangen. Als die erste Streifenbesatzung der Ochsenfurter Polizei am Einsatzort eintraf, stand ein Gartenhaus bereits im Vollbrand. Die Flammen griffen in der Folge auf benachbarte Lauben über. Insgesamt drei Gartenhäuser brannten vollständig nieder, zwei weitere wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ochsenfurt, Hohestadt und Goßmannsdorf haben den Brand inzwischen unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauern zur Stunde noch an (Stand 19.15 Uhr). Neben den rund 60 Floriansjüngern befand sich rein vorsorglich auch eine Besatzung des Rettungsdienstes am Brandort.

Was die Ursache für das Feuer war, ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Würzburg geführt werden.

Polizei Präsidium Unterfranken

 

Bildergalerie 1.Reichelzer Stehung 12.01.2013 in Wertheim-Reicholzheim