Mehrheit unterstützt das Festhalten am Iran-Atomabkommen

WerbePartner Nachrichten

Dienstleistungen

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM – Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst! – Event & Veranstaltungsschutz ,Objektschutz und andere Sicherungsleistungen

  1st SECURITY SERVICE WERTHEIM Seit über 24 Jahren für Ihre Sicherheit im Dienst!   Wir bieten mit unserem Einsatzteam Bundesweite Dienstleistungen im Sicherheitsbereich an.   Diese sind im Besonderen: ALARMVERFOLGUNG Wir kommen bei Einbruchalarmierung […mehr]

Gastronomie

Schlemmer Express Wertheim – Hamburger 4,-Euro und Cheeseburger 4,50 Euro – Super Lecker aus 100 g bestem Rindfleisch

Anzeige Gastro Tipp : Schlemmer Express Wertheim – Bestes Döner Kebab , Burger und vieles mehr seit über 20 Jahren HamBurger     4,- Euro CheeseBurger 4,50 Euro Info : Abgebildete Bilder sind immer Original Bilder […mehr]

Deutschland

Santos Werkzeugmaschinen UG – Ankauf & Verkauf – Der große Marktplatz für gebrauchte Werkzeugmaschinen – 97907 Hasloch am Main

Santos Werkzeugmaschinen UG https://www.santos-werkzeugmaschinenug.de Gebrauchte Werkzeugmaschinen Wir kaufen und verkaufen gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen mit Schwerpunkt Metallverarbeitung.   Gebrauchte Werkzeugmaschinen und CNC Maschinen ganz einfach suchen und anbieten, mit Komplettservice rund um die Abwicklung. […mehr]

RonnyK / Pixabay
Köln (ots)



DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin: Mehrheit unterstützt das 
Festhalten am Iran-Atomabkommen

Nach dem Ausstieg der USA aus dem Iran-Atomabkommen fordern acht von 
zehn Deutschen (81 Prozent), dass die EU am bestehenden Vertrag mit 
dem Iran festhält. Nur jeder Zehnte (10 Prozent) plädiert dafür, den 
USA zu folgen und das Abkommen ebenfalls zu kündigen.

Staatliche Investitionen für Bundesbürger wichtiger als Schuldenabbau

60 Prozent der Deutschen sprechen sich dafür aus, die 
Steuer-Mehreinnahmen für staatliche Investitionen zu verwenden. Einem
Drittel (34 Prozent) ist es dagegen wichtiger, dass der Staat damit 
Schulden tilgt.
 
Staatliche Investitionen werden am häufigsten von Anhängern der 
Linken (72 Prozent), der SPD (67 Prozent) und der Grünen (64 Prozent)
bevorzugt, weniger häufig von den Wählern der FDP (58 Prozent), AfD 
(56 Prozent) und der Union (55 Prozent).

Sonntagsfrage: Union legt zu, SPD verliert

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 33 Prozent 
der Wählerstimmen, die SPD auf 17 Prozent. Für die AfD entschieden 
sich 14 Prozent der Befragten. Die Grünen würden 13 Prozent der 
Bürgerinnen und Bürger wählen, die Linke zehn Prozent und die FDP 
acht Prozent. Insgesamt würde die Regierungskoalition aus Union und 
SPD 50 Prozent der Stimmen erreichen.

Im Vergleich zum DeutschlandTrend vom 9. Mai 2018 gewinnen Union und 
Linke jeweils einen Prozentpunkt hinzu, SPD und AfD verlieren jeweils
einen Prozentpunkt. Die Stimmenanteile für die Grünen und die FDP 
bleiben unverändert. 

Studieninformation

Der DeutschlandTrend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag 
des "ARD Morgenmagazins". Befragt wurden vom 14. bis 16. Mai 1.009 
Wahlberechtigte.

Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 
3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten. Die vollständige 
Untersuchung kann telefonisch unter (02150) 20 65 62 oder (0172) 24 
39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. 

Die Ergebnisse werden im "ARD-Morgenmagazin" am Freitag, 18. Mai 2018
veröffentlicht.

Die Fragen im Wortlaut:
1.	Die USA wollen aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen
        und neue Sanktionen gegen den Iran verhängen. Die 
        Europäische Union möchte hingegen weiterhin an dem Abkommen
        festhalten. Wie sehen Sie das? Sollte die EU am Abkommen
        festhalten oder wie die USA aus dem Abkommen aussteigen?

2.	Der Bundesfinanzminister kann in diesem Jahr Steuer-
        Mehreinnahmen in Milliardenhöhe verbuchen. Wenn sich
        Deutschland zwischen dem Abbau von Schulden und staatlichen
        Investitionen entscheiden müsste: Was wäre Ihnen wichtiger?

3.	Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag
        Bundestagswahl wäre?


 

 

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Altweiberfasching Kreuzwertheim , 16.02.2012