Miltenberg / Eichenbühl : Betriebsunfall bei Forstarbeiten – 55-Jähriger erleidet tödliche Verletzungen

EICHENBÜHL, OT HEPPDIEL, LKR. MILTENBERG. Bei einem Betriebsunfall in einem Waldgebiet hat sich am Freitagvormittag ein 55-Jähriger tödliche Verletzungen zugezogen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt die Kriminalpolizei Aschaffenburg.

Gegen 10:30 Uhr war ein 55-jähriger Forstarbeiter zusammen mit einem 50-jährigen Kollegen in einem Waldgebiet im Eichenbühler Ortsteil Heppdiel mit Forstarbeiten beschäftigt. Aus noch ungeklärter Ursache wurde der 55-Jährige bei den dortigen Baumfällarbeiten von einem Baum getroffen und erlitt hierbei tödliche Verletzungen. Ein sofort verständigter Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen.

Der genaue Unfallhergang ist nun Gegenstand der Ermittlungen, die von der Kripo Aschaffenburg geführt werden. Die Berufsgenossenschaft ist in die Ermittlungen mit eingebunden.

Polizei Präsidium Unterfranken